Das perfekte Buch für die Sommerferien: Ulf Stark – Unser Sommer mit Geist

Posted on

Wenn man zehn oder elf Jahre alt ist, dann erscheint einem der Sommer, genauer die Sommerferien, als eine magische, scheinbar endlose Zeit. Während für die Eltern der Alltag zum Großteil normal weitergeht, hat man selbst eine kaum fassbare Anzahl von freien Stunden. Stunden, die man herrlich verschwenden kann mit Schlendern, Herumliegen und der Suche nach Dingen, von denen man noch gar nicht weiß, dass man sie sucht. 

Der Roman Lied der Weite von Kent Haruf neben einer Tulpenvase

Kent Haruf – Lied der Weite

Posted on

Es gibt immer wieder Schriftsteller, deren Werk in sich eine durchgängige Komponente hat: E. A. Poe und Kafka mit ihren Ich-Erzählern, die überraschende Ähnlichkeiten mit den Autoren aufweisen, Thomas Hardys fiktives Wessex, das in all seinen Romanen auftaucht, oder John Fante, dessen Hauptfigur Arturo Bandini in all seinen Romanen die Hauptrolle spielt.
Ein weiterer Autor, dessen gesamtes Werk einen gemeinsamen Nenner aufweist, ist Kent Haruf. All seine sechs Romane spielen in der fiktiven amerikanischen Kleinstadt Holt – und das macht den besonderen Reiz des Leseerlebnisses aus. 

LIEBLINGSBUCH | Tom Fletcher – Der Weihnachtosaurus

Posted on

Es ist kurz vor Weihnachten und ihr habt vermutlich alle nicht mehr viel Zeit. Deshalb für Eilige erst einmal das Wichtigste: Tom Fletcher hat mit “Der Weihnachtosaurus” eines der schönsten Kinderbücher geschaffen, das ich je in den Händen gehalten habe. Kauft es, lest es, verschenkt es! Es ist ein Buch, mit dem ihr sehr viel geben könnt.

KINDERHERZPOTENZIAL | Beatrice die Furchtlose

Posted on

Kürzlich stellte ich euch “Good Night Stories for Rebel Girls” vor. Ein erzählendes Sachbuch, das berühmte Frauenbiographien im Stil von Märchengeschichten erzählt. Ich liebe das Buch sehr und es wird uns noch lange begleiten. 
Doch ist es kein klassischer Geschichtenband mit Geschichten zum Nacherleben oder Mitfiebern. Wir sind also weiterhin auf der Suche nach guten Büchern, in denen Mädchen die Hauptrolle spielen und nicht aufs Häusliche oder Dekorative beschränkt sind. Das ist nach wie vor nicht so einfach. 
Umso mehr habe ich mich gefreut, als wir Beatrice die Furchtlose entdeckten. Beatrice ist nämlich eine Heldin, eine, die vor keinem Abenteuer zurückschreckt. 
Aber am besten stellt sie sich einmal selbst vor:

DURCHGELESEN – Drei Empfehlungen im Oktober (mit kleinem Aber)

Posted on

In den letzten Monaten habe ich etliche Bücher gelesen. Ein paar mehr als bei vollem “Blogbetrieb”, wenn man so will. Deshalb habe ich mich entschieden, euch ein paar der gelesenen Bücher in Sammelposts vorzustellen. Dieser hier enthält Bücher, die ich überwiegend gut bis richtig gut fand. Doch sie alle haben ein Aber, weshalb ich mich gegen eine ausführliche Besprechung entschieden habe. 

Buch auf Holzboden

Andrea Boscagli – Semplice!

Posted on

Ich habe mein Herz an die italienische Küche verloren. Kaum eine anderes Land begeistert mich so sehr mit seinen kulinarischen Spezialitäten und der Vielfalt an Gerichten. Bedingt ist dies einerseits durch meine Liebe zu Tomaten, andererseits durch Social Media. Besonders Gennaro Contaldo (für den schon Jamie Oliver gearbeitet hat) führt mir mit wundervollen Bildern immer wieder die Vielfalt der italienischen Küche jenseits von Pizza und Spaghetti Bolognese vor Augen.

Good Night Stories for Rebel Girls-Elena Favilli und Francesca Cavallo

Good Night Stories for Rebel Girls – Elena Favilli und Francesca Cavallo

Posted on

Dieses Buch ist eine riesige Erfolgsgeschichte, die Mut macht. Denn die beiden Autorinnen Elena Favilli und Francesca Cavallo haben mit ihrem Buchprojekt über wichtige Frauen der Kulturgeschichte einen kleinen Erdrutsch ausgelöst. Ihre kleine Kickstarter-Kampagne weitete sich schnell zu einer weltweiten Bewegung aus. Über eine Million Euro sammelten sie über die Plattform und gehören somit zu den erfolgreichsten Kickstarter-Projekten aller Zeiten!