Der kleine Warumwolf, Buch neben Pflanze

Soooo viele Fragen: Der kleine Warumwolf

Posted on

Finn hat einen recht langen Schulweg und im Gegensatz zu der heutigen Tendenz, seine Kinder bis an die Schultüre zu fahren, muss Finn diesen Weg tatsächlich täglich allein bewältigen. Da er aber gern in die Schule geht, ist das in Ordnung für ihn – wenn auch sehr langweilig. 
Das ändert sich, als ihm eines Tages ein kleiner schwarzer Wuschel zuläuft. Auf den ersten Blick würde man den Kleinen für einen Hund halten, doch entpuppt er sich als ein Warumwolf. Nicht zu verwechseln mit einem Werwolf :D

Kindheitshelden

Posted on

Es gibt Bücher, die liest man einfach. Und dann gibt es noch diese ganz besonderen Bücher, die einen ein Leben lang begleiten. Deren Figuren und Texte uns seit Kindertagen in den Bann ziehen und zu denen wir auch als Erwachsene gerne zurückkommen – sei es, um sie noch einmal zu lesen, oder um sie an Kinder weiter zu geben.

Günther Jakobs – Schnabbeldiplapp

Posted on

“Schnabbeldiplapp – Ein wasserscheues Bilderbuch” von Günther Jakobs hat zwar einen eher zungenbrecherischen Titel, doch der Inhalt ist herzerwärmend.
Als wir vor etwa zwei Monaten mit dem Goldkind einen Schwimmkurs anfingen, gab es bei ihr im Vorfeld einige Ängste: Was, wenn das Wasser kalt ist oder in den Augen brennt? Mussten sie vielleicht vom Beckenrand springen? Was, wenn der oder die Schwimmtrainer nicht nett sind? Vielleicht sind sie sogar streng und sehen nicht, wenn man nicht mehr kann? Und sowieso: Mit Schwimmflügeln klappt das doch ganz gut. Wieso ein funktionierendes System verändern?