WERBUNG | 5 Hörspiele für lange Autofahrten

Posted on

Wir wohnen gern in Hamburg. Besonders die Nähe zum Meer und die vielen Möglichkeiten in der entspanntesten Großstadt überhaupt haben es uns angetan. Doch bringt es auch Nachteile mit sich: Die komplette Verwandtschaft wohnt viele Autostunden entfernt. Für jeden Geburtstag, jede Feier und natürlich in den Ferien stehen wir wieder vor der Herausforderung ein paar Stunden im Auto ohne große Langeweile zu überbrücken. 

KINDERHERZPOTENZIAL | Beatrice die Furchtlose

Posted on

Kürzlich stellte ich euch “Good Night Stories for Rebel Girls” vor. Ein erzählendes Sachbuch, das berühmte Frauenbiographien im Stil von Märchengeschichten erzählt. Ich liebe das Buch sehr und es wird uns noch lange begleiten. 
Doch ist es kein klassischer Geschichtenband mit Geschichten zum Nacherleben oder Mitfiebern. Wir sind also weiterhin auf der Suche nach guten Büchern, in denen Mädchen die Hauptrolle spielen und nicht aufs Häusliche oder Dekorative beschränkt sind. Das ist nach wie vor nicht so einfach. 
Umso mehr habe ich mich gefreut, als wir Beatrice die Furchtlose entdeckten. Beatrice ist nämlich eine Heldin, eine, die vor keinem Abenteuer zurückschreckt. 
Aber am besten stellt sie sich einmal selbst vor:

KINDERHERZPOTENZIAL | Freundschaftsbücher (inkl. Gewinnspiel)

Posted on

Vor einiger Zeit habe ich auf Twitter eine Diskussion über Freundebücher losgetreten. Mein Goldkind kam mit einem Exemplar von einer Kindergartenfreundin heim, die ich bisher kaum kannte. Also blätterte ich ein wenig in diesem Buch. Es war eine Lillifee-Version mit entsprechend viel Pink und Glitzer. Zwar gibt es bei uns gar keine Lillifee-Artikel, doch war ich bisher davon ausgegangen, dass die Sachen halt kitschig, aber ansonsten harmlos sind. 
Jedoch habe ich bei diesem Freundebuch feststellen müssen, dass auch niedlich und kitschig nicht immer harmlos ist. Denn das Buch ist voller Stereotype und engt ein. 

Bilderbuch Paule Pinguin allein am Pol

Kinderherzpotenzial | Paule Pinguin allein am Pol

Posted on

Im Juli, kurz vor unserer Sommerpause erreichte uns – genauer gesagt das Goldkind – Überraschungspost vom Carlsen Verlag. Nach wenigen Augenblicken war klar: Hier geht es um Pinguine. Das Goldkind hat eine große Faszination für die schwarz-weißen Watschler. Weil sie immer so fein aussehen. Und spätestens nachdem wir “Happy Feet” gesehen haben, war sie fest davon überzeugt, dass im tiefsten Eis des Südpols ziemlich fröhlich zugeht.

Abschied von den Bilderbüchern

Posted on

Auch die schönste Zeit neigt sich einmal dem Ende zu. In unserem Fall ist es die Zeit der Bilderbücher. Ja, es ist hart, aber das Goldkind greift immer häufiger zu Büchern mit viel Text und wenig Bild. Sie stöbert in meinen Regalen nach all den Klassikern wie “Peter Pan”, “Winnie Puh”, “Die Kinder von Bullerbü” oder “Die kleine Hexe”. Alles Bücher, die ich sehr liebe und ihr nur allzu gern vorlese. Doch ist es auch ein Zeichen des Abschieds. Das kleine Mädchen, das begeistert mit mir die “Kuh Lieselotte” oder “Lenny und Knuddelfant” auswendig mitsprechen konnte, wird nun groß. Die Schule und das Selbstlesen gar nicht mehr so weit entfernt, wie es noch vor einem Jahr erschien.