Sara Baume – Die kleinsten, stillsten Dinge

Posted on

“Er rennt, rennt, rennt.” So beginnt dieser außergewöhnliche Roman von Sara Baume “Die kleinsten, stillsten Dinge”. Und so endet er auch. Denn Anfang und Endpunkt sind hier die unendliche Freiheit eines Hundes. Das unbändige Glück und zugleich das eigentliche Lebensziel: Laufen, Bewegung, Frei-Sein, Unterwegs-Sein.
Die junge britische Schriftstellerin Sara Baume hat einen berührenden, leisen und doch sehr kraftvollen Roman über die Beziehung eines Hundes und eines Mannes geschrieben, die sich gegenseitig erretten.