The Fernweh Collective

Posted on

Ich muss zugeben, dass ich lange Zeit den Magazinen abgeschworen hatte. Reicht mir lieber ein Buch, ich will Geschichten und nicht jede Menge Werbung für unbezahlbare Kleidung und Kosmetik, sagte ich. Doch der Zeitschriftenmarkt hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Nicht schnell und vor allem abseits der großen Verlagshäuser. Wo mein ehemaliges Lieblingsmagazin “Couch” zu einem grauenhaften Abklatsch seiner Selbst verkommen ist und kaum noch Überraschendes liefern kann, haben sich an anderer Stelle neue Ideen entwickelt.