Frida und ihre Tiere – Eine Biografie, die selbst ein Kunstwerk ist

Posted on

Als uns letzte Woche ein schmales Buchpaket erreichte, hatte ich Vorfreude und Enthusiasmus beim Goldkind erwartet – schließlich war das die letzten Jahre immer so, wenn uns Bilderbuchpost erreichte. Sie konnte direkt am Karton erkennen, ob das Buch darin für sie bestimmt war oder für mich. Sowas lernen Kinder schließlich schnell. ;)
Doch dieses Mal war es anders: Sie legte das Paket mit der anderen Post auf den Küchentisch und ging weg. Ich öffnete es und freute mich über die bunte und kreative Gestaltung von “Frida und ihre Tiere”. 

Paddington – Ein Bär, der auch bei uns wohnen dürfte

Posted on

Als wir im vergangenen Dezember in Paddington 2 im Kino schauten, war für mich schnell klar: Paddington sollte auch bei uns einziehen. Das Goldkind stimmte mir darin sofort zu. Nichts würde unserem Alltag besser tun, als ein kleiner chaotischer Bär mit britischem Flair. Ich kannte Paddington tatsächlich eher von den Filmen als von den Büchern. Denn die Bücher haben meine Eltern nie gekauft. Doch gibt es die Geschichten über den peruanischen Bären, der nach London reist, schon weitaus länger. Bereits in den 1960er Jahren sind erste Geschichten von ihm erschienen. 
Über die Jahre hat Paddington zahlreiche Abenteuer erlebt und die treue Fangemeinde erstreckt sich inzwischen über mehrere Generationen.

Happy Birthday! Gecko wird 10 Jahre alt

Posted on

Zeitschriften für Kinder gibt es etliche auf dem Markt. Ihr erkennt sie schon vom Weitem an dem pinken und blauen Plastikmüll, der daraufgeklebt ist. Diese Zeitschriften kosten schockierenderweise inzwischen nicht mehr so viel wie bei uns früher, sondern liegen irgendwo zwischen Hörspiel-CD und Taschenbuch. Was man dafür bekommt ist leider meist recht mau: eineinhalb schlecht gezeichnete Comics mit dem Tiefgang eines Bierdeckels, 2-3 Rätselseiten und jede Menge Werbung. Achja, und das Plastikgimmick, das wirklich NIE den ersten Test überlebt. 

Good Night Stories for Rebel Girls-Elena Favilli und Francesca Cavallo

Good Night Stories for Rebel Girls – Elena Favilli und Francesca Cavallo

Posted on

Dieses Buch ist eine riesige Erfolgsgeschichte, die Mut macht. Denn die beiden Autorinnen Elena Favilli und Francesca Cavallo haben mit ihrem Buchprojekt über wichtige Frauen der Kulturgeschichte einen kleinen Erdrutsch ausgelöst. Ihre kleine Kickstarter-Kampagne weitete sich schnell zu einer weltweiten Bewegung aus. Über eine Million Euro sammelten sie über die Plattform und gehören somit zu den erfolgreichsten Kickstarter-Projekten aller Zeiten!

Bilderbuch von Rob Biddulph Ein bunter Hund

KINDERHERZPOTENZIAL| Rob Biddulph: Ein bunter Hund

Posted on

Es gibt Autoren und Autorinnen, die mich seit meiner eigenen Kindheit begleiten. Diese waren stets Garanten für gute Unterhaltung; für Geschichten voller Fantasie und einem Zuhause-Gefühl. Jedes neue Buch wurde gekauft, denn es bedeutete ein weiteres Stückchen wunderbarer Gute-Nacht-Geschichten. 
Wäre ich heute ein Kind, so würde ich sicherlich die Bücher von Rob Biddulph zu dieser sicheren Bank an Geschichten zählen. Jedes Buch von ihm scheint noch eine Steigerung von guter Bilderbuchunterhaltung zu sein. 
Kein Wunder also, dass das Goldkind und ich neugierig auf “Ein bunter Hund” waren.

Bilderbuch Paule Pinguin allein am Pol

Kinderherzpotenzial | Paule Pinguin allein am Pol

Posted on

Im Juli, kurz vor unserer Sommerpause erreichte uns – genauer gesagt das Goldkind – Überraschungspost vom Carlsen Verlag. Nach wenigen Augenblicken war klar: Hier geht es um Pinguine. Das Goldkind hat eine große Faszination für die schwarz-weißen Watschler. Weil sie immer so fein aussehen. Und spätestens nachdem wir “Happy Feet” gesehen haben, war sie fest davon überzeugt, dass im tiefsten Eis des Südpols ziemlich fröhlich zugeht.

Abschied von den Bilderbüchern

Posted on

Auch die schönste Zeit neigt sich einmal dem Ende zu. In unserem Fall ist es die Zeit der Bilderbücher. Ja, es ist hart, aber das Goldkind greift immer häufiger zu Büchern mit viel Text und wenig Bild. Sie stöbert in meinen Regalen nach all den Klassikern wie “Peter Pan”, “Winnie Puh”, “Die Kinder von Bullerbü” oder “Die kleine Hexe”. Alles Bücher, die ich sehr liebe und ihr nur allzu gern vorlese. Doch ist es auch ein Zeichen des Abschieds. Das kleine Mädchen, das begeistert mit mir die “Kuh Lieselotte” oder “Lenny und Knuddelfant” auswendig mitsprechen konnte, wird nun groß. Die Schule und das Selbstlesen gar nicht mehr so weit entfernt, wie es noch vor einem Jahr erschien.