Roman Anne Tyler Launen der Zeit neben einer Schale Kirschen auf einem Sofatischchen

Anne Tyler: Launen der Zeit

Posted on

Ein neuer Roman von Anne Tyler! Ich habe “Der leuchtend blaue Faden” mit großer Freude gelesen. Denn Anne Tyler beweist mit jeder Figur, mit jedem Dialog einen unglaublichen Feinsinn für familiäre Bindungen und menschliche Beziehungen. Nun ist mit “Launen der Zeit” ein neuer, weitaus dünnerer, fokussierter Roman erschienen. 
Im Gegensatz zu “Der leuchtend blaue Faden” erstreckt sich die Handlung nicht über mehrere Familienmitglieder und Generationen. Hier steht allein Willa Drake und ihr Leben im Fokus. 

Emily Ruskovich – Idaho | Einer rätselhaften Familientragödie auf der Spur

Posted on

Idaho. Das Romandebüt von Emily Ruskovich gibt mit ihrem Ein-Wort-Titel ein klares Statement, um was es im Grunde geht: Um ein mystisches, wildes Land, abseits der Zivilisation. Es geht um die Menschen, die hier leben und ihre Nähe zur Natur. 
Das ist die Verheißung hinter diesem einfachen Wort, das nach Ureinwohnern und Pferdewagen, nach Wäldern und Holzhütten klingt.

Zugleich stellt dieser Titel einen vor ein Rätsel. Er gibt einem keinerlei Hinweise auf die Geschichte dahinter. Geht es um Liebe? Um Familie oder Freundschaft? Um eine Stadt oder gar um eine ganze Gesellschaft?

Celeste Ng Kleine Feuer überall neben Kuchen und Tee

Celeste Ng – Kleine Feuer überall

Posted on

Im vergangenen Jahr sorgte der Debütroman von Celeste Ng für wahre Begeisterungsstürme unter einigen meiner liebsten Blogger. In “Was ich euch nicht erzählte” geht es um ein verschwundenes Mädchen und wie das Verschwinden die Familie an ihre Grenzen treibt. Jetzt ist bereits ihr zweiter Roman erschienen – mit einem Thema, das mir etwas weniger emotional triggernd erschien. Deshalb wagte ich mich dieses Mal direkt an die Lektüre und habe mein bisheriges Jahreshighlight gefunden.