Monatsrückblick | Oktober 2017

Die Zeitumstellung macht es amtlich: Der Herbst ist da und damit auch die Zeit der Decken, des Tees und der guten Bücher. Ab jetzt geht man nur noch mit guter Windjacke und gefütterten Gummistiefeln ans Meer. Doch es ist nun auch nicht mehr lang bis zur Zeit der Lichter und gemütlichen Abende mit Freunden und Familie. 
Deshalb waren wir im Oktober noch recht viel unterwegs und können gar nicht so viele Bücher vorzeigen, die wir gelesen haben. Doch immerhin sind wir wieder voll im Blogger-Rhythmus angekommen und haben euch etliche Artikel geschrieben. Denn in den vergangenen Monaten haben wir so viel gelesen, dass euch noch sehr viele Besprechungen erwarten.  

HIER

VERSCHWUNDEN | Ein Buch über Freundschaft, plötzlichen Kontaktabbruch und das Ewige Eis: Anne von Canals Whiteout 
DURCHGELESEN | Ein paar Buchtipps mit jeweils kleinem Aber. 
URLAUBSFLAIR | Wenn man es nicht in den Urlaub schafft, dann holt man sich den Urlaub halt nach Hause. Genau das hat Maike mit „Semplice“ von Andrea Boscagli gemacht und die einfachen italienischen Rezepte begeistern sie immer noch. 
LIEBESERKLÄRUNG | Maikes Liebe zu Kochbüchern klang ja in dem ein oder anderen Post durch, aber jetzt hat sie endlich mal einen Artikel übers Kochbücher lesen geschrieben.
REBELLION | Aufgepasst und hergehört: Dieses Buch gehört in jedes Bücherregal kleiner Mädchen (und Jungen): Good Night Stories for Rebelgirls.
KINDERHERZPOTENZIAL | Wie ist es eigentlich, wenn man nie richtig dazugehört, weil man einfach anders ist? „Ein bunter Hund“ von Rob Biddulph ist ein hinreißendes Bilderbuch.
ZUSAMMENBRÜCHE | „Sieh mich an“ von Mareike Krügel ist ein fesselnder Roman über einen Tag im Leben einer Frau, der chaotischer nicht sein könnte.

BEI UNS 

GELESEN |

Maike: In diesem Monat habe ich nicht sonderlich viel gelesen. Aber aus gegebenem Anlass habe ich in diversen Kochbüchern geblättert. Besonders viel habe ich mich mit „Eine kleine Küche in New York“ von Deb Perelman beschäftigt. Das Buch ist im Oktober neu bei mir eingezogen und ich habe tatsächlich schon einige Rezepte ausprobiert. Die Autorin bloggt auf Smitten Kitchen und ist damit ziemlich bekannt. Ihre Rezepte stehen nie allein, sondern sind immer in kleine episodenhafte Geschichten eingebunden. Ich habe dieses Buch also tatsächlich gelesen. Ansonsten bin ich in den vier Büchern vom Vormonat ein paar Seiten weiter voran gekommen, aber beendet habe ich keins…

GESEHEN |

Maike: Endlich habe ich die zweite Staffel von „Master of None“ beendet. Ich war nicht so begeistert wie bei der ersten, aber die Italien-Folgen haben mich selbstverständlich sehr beeindruckt :-) Und passend zu Halloween habe ich mal wieder „Nightmare before Christmas“ geschaut, was immer noch ganz wundervoll ist.

Mareike: Gemeinsam haben wir Staffel 3 „Fuller House“ geschaut und waren wieder angetan von der leichten Unterhaltung. „Gotham“ Staffel 2 hat mich fast noch mehr fasziniert als die erste. Die Figuren und ihre Geschichten werden immer komplexer. 
Danach habe ich mich etwas treiben lassen und habe in vieles einmal reingeschaut und bin nur ab und an mal hängengeblieben. Fasziniert hat mich „Das rote Zelt„, denn die Besetzung ist hochkarätig und Bibelgeschichten aus weiblicher Sicht sind eh etwas Besonderes. Ein neuer Blick auf eine altbekannte Geschichte. Schaut mal rein!
Wer gern mal spanisches Drama mag, dem sei „Die Telefonistinnen“ ans Herz gelegt. Hier wird die Situation der arbeitenden Frau in den 1920er Jahren an den Schicksalen von vier Freundinnen erzählt. Begleitet von einem sehr modernen Sound, der für gute Laune sorgte. 
Ansonsten habe ich Star Trek: Discovery und Babylon Berlin begonnen. Bei beidem kann ich jetzt schon eine große Empfehlung aussprechen.

GEMACHT |

Wir waren gemeinsam auf der Frankfurter Buchmesse und haben drei Tage lang das Messe-Feeling genossen. Sehr entspannt übrigens, wir haben uns zwischendurch einfach treiben lassen und dabei unglaublich viele lieb gewonnene Menschen in den Hallen und auf der Agora getroffen.

Maike: Ich habe Urlaub gebucht! Also nicht Ich direkt, aber im nächsten Frühjahr geht es nach Gran Canaria. Bis dahin zähle ich übrigens die Tage.

Mareike: Eine Woche auf Mallorca gewesen – Sonne tanken für die dunkle Jahreszeit. Das war die beste Entscheidung meines Jahres. Hier hat auch das Goldkind richtig schwimmen gelernt, sodass sie diese Woche direkt ihr Seepferdchen gemacht hat. Für uns ein Meilenstein. 
Ich habe wieder das Stricken begonnen und bald ist der dicke Schal für das Kind fertig. Danach gibt es einen für mich. Beim Netflix-Suchten eine perfekte Ergänzung. 

Buch neben Kerzen

WOANDERS | 

FOTOGRAFIE | Bei Dreierlei Liebelei gibt es ein paar hilfreiche Tipps für Fotografie-Neulinge 
JUGENDBUCHPREIS | Anja von Der Bücherblog hat den Deutschen Jugendliteraturpreis begleitet 
ORDNUNGSLIEBE | Habt ihr auch manchmal das Gefühl, dass Ordnunghalten enorm viel Zeit und Kraft frisst? Diese Tipps von Dreierlei Liebelei werden es euch viel leichter machen 
ORIGINALE | Mareike von Bücherwurmloch erklärt an 15 Hinweisen, woran man einen österreichischen Autor erkennt 
FREMDE WELTEN | Bei Geheimtipp Hamburg werden 20 Orte in HH vorgestellt, die in fremde Welten entführen. 

 

Das war unser Monat. Wie war euer Oktober? Erzählt es uns!

Eure Maike und Mareike

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

2 Kommentare

  • Antworten Ramona | El Tragalibros 2. November 2017 um 19:16

    Hallo ihr beiden!

    ich hab mir vorgenommen, dass ich jedes Wochenende mindestens einen neuen Film oder in eine neue Serie hineinschnuppere. Denn irgendwie schaue ich doch immer nur wieder und wieder die gleichen Serien (ich hab Angst wieder ein Serien-Suchti zu werden —– als ob ich das je abgelegt hätte). Aber nun stehen Star Trek Discovery und Babylon Berlin ganz weit oben auf der To-Watch-List.

    Ich hab jetzt grad erst die neue Kategorie „Durchgelesen“ entdeckt und find das echt gar nicht schlecht, um auf das eine oder andere Buch aufmerksam gemacht zu werden!

    Viele Grüße
    Ramona

    • Antworten Mareike 2. November 2017 um 21:49

      Liebe Ramona,

      Serien-Suchtis sind wir doch alle irgendwie, oder? Ich liebe nunmal gute Geschichten. Und Star Trek Discovery und Babylon Berlin sind zwei ausgezeichnete Beispiele für sehr gut erzählte Geschichten. ;) Fröne deiner Sucht! Ich bin da ganz bei dir.
      Danke, ich denke auch, dass ich so nun häufiger Bücher vorstellen werde.
      Viele Grüße
      Mareike

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: