Monatsrückblick – November 2017

Posted on

Am Sonntag haben wir die erste Kerze am Adventskranz angezündet – jetzt beginnt eindeutig die gemütliche Weihnachtszeit. Dazwischen wird es aber für uns und wahrscheinlich auch für euch noch mal hektisch. Diverse Weihnachtsfeiern und Besuche auf dem Weihnachtsmarkt, Geschenke besorgen, Kekse backen und die Vorbereitungen für die Feiertage treffen. Und für alles haben wir weniger als drei Wochen Zeit. Egal, wir freuen uns auf die Festtage.Jetzt schauen wir aber noch einmal auf den November zurück.

HIER

NOVITÄTEN | Wir haben euch die neue Manesse-Bibliothek vorgestellt, die uns mit ihrem frischen, modernen Erscheinungsbild und den ersten vier Titeln absolut überzeugt.
GEBURTSTAG | Das Bilderbuchmagazin „Gecko“ feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum.
ÜBERRASCHUNGSHIT | Das Romandebüt „Schwimmen“ von Sina Pousset stellte sich für Mareike als Geheimtipp heraus.
LIEBLINGSBUCH | Wenn man Mareike nach dem EINEN Buch des Jahres 2017 fragte, dann wäre es wohl Matthew Weiners „Alles über Heather„. 
HERBSTWETTER | Jochen Missfeldts „Sturm und Stille“ passt perfekt zum aktuellen Wetter hier im Norden und bringt einem beim Lesen eine richtig schöne winterliche Stimmung.
BUCHSCHÖNHEIT | Eines der schönen Bücher des Jahres und ein Geschenketipp: „Über diese Merkwürdigkeit werde ich noch etwas drucken lassen„.
VIER GEWINNT | Vier schnelle Buchtipps (oder so) im November. 
HYGGE | Ein Wohnbuch, das viel mehr zu bieten hat, als ein ausgelutschtes Buzzword: „Hygge, das neue Wohnglück“ von Marion Hellweg. 
GEWINNSPIEL | Mareike hat von ihren Erfahrungen mit Geschlechterklisches und Freundebüchern erzählt und dabei etwas verlost.
GIRLPOWER | Und weil es auch in normalen Kinderbüchern zu viele Klischees gibt: „Beatrice die Furchtlose“ räumt mit all diesen gründlich auf. 

BEI UNS

Gelesen |

Maike: Im November habe ich vier Bücher beendet. VIER! Nach den Nullrunden der letzten Monate ist das ein ziemlich herausragender Schnitt. Iris Murdochs „Ein abgetrennter Kopf“ machte den Anfang. An einem der verregneten Sonntage habe ich dann „Blaupause“ von Theresa Enzensberger gelesen und mich von ihr ans Bauhaus entführen lassen. „Acht Berge“ von Pablo Cognetti wurde nach einem schwierigen Einstieg unglaublich gut. Und schlussendlich habe ich auch „Swing Time“ von Zadie Smith beendet. Die Rezensionen zu allen gelesenen Büchern folgen jetzt nach und nach.

Mareike: Ich mag den Begriff „Leseflaute“ ja nicht. Er suggeriert, dass Lesen etwas ist, das eigentlich stattfinden müsste. Ich hatte diesen Monat einfach keine Lust auf Bücher und kann deshalb auch nicht viel berichten. Ich habe diesen Monat kein Buch beendet. Nicht schlimm, es kommen auch wieder andere Monate.

   Cover Frankenstein

Gesehen |

Maike: Youtube sei Dank habe auch ich Zugang zur neuen Serie von Jamie Oliver. Seine „5 Zutaten Küche“ begeistert mich (mal wieder) voll und ganz und zum Glück ist das dazugehörige Kochbuch als verfrühtes Weihnachtsgeschenk bei mir eingezogen.

Mareike: Die Zeit, die ich nicht mit Büchern verbrachte, habe ich intensiv in TV-Serien gesteckt. Ich komme auf 7 Staffeln. Das ist schon extrem, aber war auch mal sehr nett. Sehr viele Serien waren hierbei auch Familien- oder Partnerschaftszeit und deshalb doppelt schön. So habe ich mit dem Goldkind wieder begonnen die erste Staffel „Anne with an e“ zu schauen und wir haben „Vaiana“ von Disney hat uns besonders glücklich gemacht, denn dieser Film ist unheimlich witzig und spannend. 
Spannend war für mich dann auch die 5. Staffel „American Horror Story„, die mit dem Hotelthema und Lady Gaga als Vampirherrscherin herrlich skurril war. 
Mit dem Mann habe ich „Babylon Berlin“ Staffel 1 und 2 geschaut, waren aber gegen Ende eher verwirrt als so begeistert wie zu Beginn. Da hat man leider ein paar Handlungsstränge zu viel in der Geschichte untergebracht. „Westworld“ haben wir ebenfalls begonnen, da kann ich kommenden Monat mehr berichten. Und dann lief bei mir sehr lange „Grace and Frankie“ (alle 3 Staffeln), weil es einfach leicht und lustig war und mich nach harten Arbeitstagen sehr gut runtergeholt hat. 
Meine größte Empfehlung spreche ich aber für „Alias Grace“ nach dem Roman von Margaret Atwood aus – schaut euch diese Miniserie UNBEDINGT an. 

Gemacht |

Maike: Im November habe ich es endlich mal wieder geschafft, Kekse für die Adventszeit zu backen. Ganz einfach und unglaublich lecker. Außerdem musste ich ein kleines Problem mit meiner Heizung lösen, denn so ein geheizter Raum wirkt sich dann doch positiv auf die Gemütlichkeit aus. 

Mareike: Ich habe den Black Friday genutzt und bereits unseren „großen“ Urlaub für das kommende Jahr gebucht. Die Flüge für unseren Schottland-Kurztripp im März haben wir schon eine Weile und jetzt haben wir auch noch ein echt tolles Hotel zum Schnapperpreis. Im Herbst geht es dann wieder nach Spanien – die Vorfreude ist riesig. 
Dann hatte eine liebe Freundin Karten für „Mord im Orientexpress“ gewonnen und wir hatten einen schönen Abend im Kino, nachdem wir den neuen FoodSky in der Europapassage bewundert haben. 
Außerdem hatte das Goldkind Geburtstag und ich habe einiges gebacken und gebastelt. Unter anderem ein unglaublich leckeres Schokokuchenrezept von „Zucker, Zimt und Liebe“. 

 Buch auf Schaffell Cover und Kaffee

WOANDERS 

TÜRENÖFFNER | Johanna von Pinkepank hat eine sehr feine Auswahl von Online-Adventskalendern zusammengestellt. Jeder einzelne eine Entdeckung für sich. 
GIB GUMMI | Endlich habe ich ein Plätzchenrezept entdeckt, das auch mein Kind glücklich macht, das keine Schokolade oder Zuckerguss mag. Gummibärchenkekse sind der Hit!
NORDLICHT | Eine der schönsten Städte im Norden ist Lüneburg. Für euren nächsten Besuch dort hier einige Tipps. 
WEIHNACHTSSTIMMUNG | Bei Petzi von Die Liebe zu den Büchern gibt es ein paar Einblicke in wohl DAS Weihnachtsbuch 2017.

 

Wie war euer Monat?

Eure Maike und Mareike

2 Comments

  1. Bri says:

    Grace & Fankie habe ich auch bald durch – zu Anfang fand ich es etwas merkwürdig, bis anstrengend, aber mittlerweile mag ich sie sehr. Danke für den schönen Monatsrückblick. LG, aus Berlin, Bri

  2. Juliane says:

    Liebe Maike, liebe Mareike, ein sehr schöner Monatsrückblick! Ich glaube, sowas führe ich auf unserem Blog auch bald mal ein. Und mal einen Monat lang oder länger kein Buch zu lesen, finde ich auch vollkommen legitim. Zum Glück seid ihr ja beim Bloggen auch zu zweit. ;)
    Herzlich, Juliane

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: