Monatsrückblick | Februar 2018

Posted on

Das Beste am Februar ist wie jedes Jahr, dass er nach exakt 4 Wochen vorbei ist. Man blinzelt eigentlich nur einmal kurz und zack – schon ist März.Ok, vielleicht tun wir diesem Monat damit unrecht. Schließlich kann er nichts dafür. Und er hat bestimmt auch seine guten Seiten. Dieses Jahr kam er mit einem ordentlichen Kälteeinbruch daher, der vor allem Mareike dabei half, ein unglaubliches Lesepensum aufzuweisen. Maike hingegen brachte er eine Erkältung, mit der sie zur Arbeit ging (oar, Maike) und anschließend mit einem ausgewachsenen grippalen Infekt einige Tage in ihrer Wohnung verbrachte. Nix Lesen, nur schlafen. Sie ist froh, dass es jetzt März ist!

HIER

Leckerschmecker | Jamie Oliver hat sich mit der “5 Zutaten Küche” direkt in Maikes Herz gekocht.

Lost and Found | Mareike hat euch mit auf Mr. Griswolds Bücherjagd genommen.

Urlaubspläne | Für Maike geht es in wenigen Tagen in die Sonne und sie ist immer noch auf der Suche nach passender Pool-Lektüre.

Heroes | Wir haben uns an der von Lovelybooks initiierten “Kindheitshelden”-Challenge beteiligt und euch unsere liebsten Helden aus Kindertagen gezeigt.

   

 

Bei uns

Gelesen |

Maike: Nichts – ich habe absolut nichts gelesen. Also nichts beendet. Die Luft ist raus, die Leseflaute hat ihren Höhepunkt erreicht. Zum Glück naht der Urlaub, ich hoffe, da ändert sich das wieder. 

Mareike: Lesen, lesen, lesen – yeah! Ich habe spontan beschlossen, die Fastenzeit zu nutzen, um mich täglichen Ablenkungen zu widmen. Größter Faktor: Netflix und Co. Also bis Ostern keine Serien am Abend mehr. Bisher läuft es gut und ich habe in diesem Monat sieben Bücher gelesen. SIEBEN. Das ist für mich enorm und ich hatte einige tolle Highlights dabei. So habe ich Doris Knecht “Wald” gelesen und war sehr angetan von der Geschichte über eine Aussteigerin und ihre veränderte Sicht auf Gemeinschaft und Miteinander. Mr. Griswolds Bücherjagd von J. Chambliss Bertman hat mich so restlos begeistert, dass ich nach der Lektüre sehr traurig war. Warum gab es dieses Buch nicht schon, als ich selbst zehn Jahre alt war? Ich hätte es so geliebt! 
Endlich ein neuer Roman von Petra Hartlieb! “Wenn es Frühling wird in Wien” habe ich an einem Abend gelesen und hörte bei jedem Satz die verbindliche und sehr sympathische Stimme der Autorin. Ein wundervoller Abend! Danach war es nur noch ein kurzer Spaziergang vom Wien 1912 ins München der 20er Jahre zu Eduard Keyerling. Klaus Moderer fängt die bildgewaltige Sprache des baltischen Autors perfekt ein in “Keyserlings Traum”. 
Von da aus ging es für mich in die amerikanische Kleinstadt Holt von Kent Haruf. In “Lied der Weite” habe ich ebenfalls sehr gern gelesen. Die Besprechung ist quasi schon fertig für euch getippt. 
Ich habe mir die Graphic Novel von Penelope gegönnt: “Unerschrocken” erzählt ein paar sehr faszinierende Frauenbiografien aus allen Jahrhunderten mit sehr viel Humor. 
Zuletzt habe ich “Dunkelgrün fast schwarz” von Mareike Fallwickl gelesen. Ihr habt sicherlich von vielen Seiten schon die euphorische Ankündigung dieses Werkes gehört – darum muss ich nichts mehr dazu sagen. 

Gesehen |

Maike: Altered Carbon habe ich einmal durchgesuchtet. Auch wenn die Serie eher etwas für Hartgesottene ist, von mir eine absolute Empfehlung. Anschließend habe ich auf Empfehlung einer Freundin die Neuauflage von Denver Clan geschaut und so manches Mal Tränen gelacht. Aber auch hier wieder: gute Serie! Und nachdem mein Infekt sich soweit gelegt hatte, dass ich den Fernseher wieder ertragen habe, lief hier endlich die zweite Staffel von The Crown an.
Oh, und natürlich lief eine Menge Wintersport. Ich liebe die olympischen Winterspiele!

Mareike: Siehe oben – Ich faste Netflix und Co. Deshalb habe ich nur im Kino “Die kleine Hexe” gesehen und mit meinem Mann “La la Land”. Reicht erst einmal. Meine Serien laufen nicht weg.

Gemacht | 

Maike: Schon wieder ein Wellness-Tag für mich. Dieses Mal ging es mit dem weiblichen Teil der Familie ins Hamam. Absolut entspannend und gerade bei diesen winterlichen Temperaturen zu empfehlen. Außerdem habe ich Packlisten geschrieben. Nach dem verkorksten Sommer 2017 hier im Norden musste ich dringend meine Sommersachen sichten (und waschen), bevor sie jetzt in den Koffer wandern. 

Mareike: Viel Familienzeit – wir waren im Kino, im Puppentheater in Lübeck und viel gemeinsam im Schnee. Gut war das. Und dann bereite ich unseren Urlaub in Schottland vor. Am 16. März geht es für ein langes Wochenende in das wunderschöne Edinburgh. Ich möchte hierbei auch ein wenig die Orte entdecken, die J.K. Rowling inspirierten. Vielleicht gibt es also demnächst einen kleinen Reiseartikel für euch.

Wir wünschen euch einen guten Start in den März!

Eure Maike und Mareike

MerkenMerken

  • Share

0 Comments

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzbestimmung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzbestimmungen. Impressum

Zurück

%d Bloggern gefällt das: