Buchiger Monatsrückblick – September 2016

Der Monatsrückblick September erinnert uns immer daran, dass drei Viertel des Jahres sind schon wieder vorbei sind. Und das die Buchmesse schon verdammt nah ist!

Der Monat war vor allem sonnig für uns. Im Norden hat sich der Spätsommer zum „Sommer überhaupt“ entwickelt und war gefühlt wärmer als Juli und August zusammen. Ansonsten ging für uns die regelmäßige Bloggerei wieder los und spielte sich in unserem Alltag ein. Nach all dem Lesen im August hatten sich vor allem bei Mareike die Rezensionen angesammelt. Und an Nachschub mangelt es uns beiden nicht. Schon in unseren Vorfreudeposts zeigte sich, dass im September eine Menge toller Bücher erscheinen – bei uns stapelt sich gerade der Lesestoff.

Maike


maike_sept_16

September hieß für mich: Endlich Sommerurlaub. Nach Ende der Sommerferien ging es für mich eine Woche nach Fuerteventura mit dem Ziel am Pool zu entspannen. Die Tage davor war ich noch mit dem Herrichten meiner Wohnung gut zu tun – unter anderem die Bücherregale einräumen. Da kam mir die eine Woche Urlaub fernab von allem gerade recht. Im Gepäck hatte ich fünf Bücher, von denen ich vier gelesen habe. Den Anfang machte Nina Weijers „Die Konsequenzen“, dass ich auf dem Hinflug begonnen und auf dem Rückflug beendet habe. Am Pool bin ich nicht voran gekommen, aber in der Luft war es hervorragend. Das erste offizielle Poolbuch war „Der offene Sarg“ von Sophie Hannah. Mit Hercule Poirot kriegt man mich ja immer. Außerdem geselen habe ich Anne Tylers „Die störrische Braut“, das nächste Buch im Shakespeare Projekt. Und zum Glück hatte ich auch „Die Launenhaftigkeit der Liebe“ von Hannah Rothschild im Gepäck. Ich war so begeistert, dass ich mir glatt einen Sonnenbrand geholt habe. Es war unglaublich gut, einfach mal wieder die Tage zu verplempern und nicht viel mehr zu machen als zu schlafen und zu lesen.
Wieder zurück hätten dann eigentlich direkt Rezensionen geschrieben werden müssen. Nunja, eigentlich. In der Rralität hat mir das Leben einen Strich durch die Rechnung gemacht. Obwohl ich noch eine Woche Urlaub zuhause gemacht habe, war ich irgendwie ständig unterwegs. Zum Schreiben blieben nur die Abende und zum Lesen bin ich fast gar nicht gekommen.

 

Mareike


collage_mareike_sep16

So wundervoll lesereich der August war, so hektisch und voller Termine war bei mir der September. Harry Potter, Lesung Harbour Front Festival, Buchparty zu Holly Beckers neuem Buch, Ausstellungseröffnung im Bilderbuchhaus, Hamburger Literaturquiz und und und. Oft war ich dann einfach zu müde zum Lesen. Wie ich es trotzdem geschafft habe sechs Bücher zu lesen? Vielleicht, weil kaum eines der Bücher mehr als 200 Seiten hatte ;)
Angefangen habe ich mit „Das Leben ist kurz“ von Martin Mosebach, das mich leider gar nicht fesseln konnte. Dafür habe ich Helle Helles „Wenn du magst“ an einem Abend gelesen. Für unser Shakespeare Projekt habe ich dann „Die störrische Braut“ von Anne Tyler gelesen – mein Buch aus dem Projekt, dem ich am meisten entgegen gefiebert habe.
Ähnlich übrigens wie dem neuen Buch von Lily King, deren letztes Buch „Euphoria“ mein Jahreshighlight 2015 gewesen ist. „Vater des Regens“ hat mich wieder völlig umgehauen – dazu aber bald mehr. Dann habe ich mich unglaublich alt gefühlt, als ich nach gefühlt Jahrzehnten wieder einen neuen Harry Potter Band lesen konnte.

Woanders


Am 13. September haben wir hier auf dem Blog den Geburtstag von Roald Dahl gefeiert. Auch die BBC feierte seinen Geburtstag mit einem Artikel, der sich allein schon für die Bilder lohnt.

Im September ist außerdem die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2016 bekannt gegeben worden. Wir lesen zwar eher selten Bücher von dieser Liste, dennoch wollen wir informiert sein. Für alle, die auch mitreden wollen – hier sind die sechs Titel.

Und für alle, die sich dieses Jahr Richtung Buchmesse aufmachen, hat Anabelle von Stehlblüten ein Survival-Kit-Video gedreht.

Nun freuen wir uns auf  Tee und kuschelige Stunden mit all den neuen Büchern, die hier bei uns liegen – lieber Herbst, wir wären dann soweit. Und natürlich auf die Buchmesse :D Wir sind gespannt, wem wir da alles begegnen!

Eure Maike und Mareike

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

2 Kommentare

  • Antworten schonhalbelf 3. Oktober 2016 um 21:09

    Hallo Mareike, da hätten wir uns ja fast getroffen auf der Blickfang – „leider” war ich zu dem Zeitpunkt im Urlaub und konnte deswegen an der Buchparty nicht teilnehmen. Aber die nächste Hamburger Veranstaltung kommt bestimmt … :)

    • Antworten Mareike 7. Oktober 2016 um 21:30

      Och menno! Hoffentlich ist das ganz bald mal :)

      Liebe Grüße
      Mareike

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: