Für den Wunschzettel | Die Tigerbox

Posted on

In den Herbstferien sind wir erstmals als Familie in den Urlaub geflogen. Richtiger Urlaub, mit Sonne, Meer, Hotelanlage und beheizten Außenpools. Es war herrlich! Besonders, weil dieser Urlaub direkt im Anschluss an die Buchmesse ein ausgezeichnetes Kontrastprogramm war: Niemanden sehen, nichts tun, nichts organisieren, nur lesen. 
Doch für das Goldkind fühlte sich das etwas anders an. Sie ist zum ersten Mal bewusst geflogen und musste lange Wartezeiten in Flugzeughallen, Zügen und Autos überstehen und hat feststellen müssen, dass auf Reisen nicht immer Gelegenheit zum Vorlesen oder Malen ist. Wir mussten längere Strecken des Wartens und Stillsitzens überstehen, ohne dass die Laune vollkommen abhanden ging.

Gut, dass wir dabei eine überraschend zuverlässige Unterstützung in Würfelform dabei hatten: Die Tigerbox. Frisch von der Buchmesse mitgebracht (Danke an Tiger Media für das Produkt!), haben wir diesen süßen Soundwürfel mit einer SD-Karte voller Lieblingshörspiele aus unserer Sammlung befüllt und aufgeladen. Ganze 8 Stunden liefert die Tigerbox Unterhaltung – die Anreise war also locker gesichert. 

Für Reisen die perfekte Anschaffung

Zu diesem Zeitpunkt war die zur Bluetooth-Box dazugehörige App Tigertones noch nicht ganz fertig, doch mit unserer SD-Karte waren wir perfekt für den Urlaub gerüstet. Die großen Knöpfe sind ideal zu bedienen und der Würfel liegt gut in den Kinderfingern. Dank der Trageschlaufe an der Seite, hängt sich das Goldkind den Würfel gern lässig an einen Finger, während sie Stifte und Malhefte durch die Wohnung trägt. Auch im Urlaub hat sich die Trageschlaufe und die Kabellosigkeit des Würfels immer wieder als sehr praktisch erwiesen. Ob im Flugzeug, im Hotelzimmer oder für ein paar Minuten am Pool, wenn sie sich gerade müde geschwommen hatte: Sie konnte schnell und problemlos in ihren Geschichten abtauchen. 
Die Laufzeit von 8 Stunden bedeutete für uns, dass wir ihn nicht alle Nase lang ans Ladekabel hängen mussten. Und der Würfel teilt einem ohne Qualitätsverlust rechtzeitig mit der sympathischen Stimme des Tigerbooks-Tigers mit, dass man bald aufladen muss. Alles kinderfreundlich und durchdacht.

Die Tigertones-App öffnet die Hörspielwelt

Doch der Würfel ist inzwischen durch die Tigertones-App noch viel mehr. Zum Einen sind pro Würfel drei Hörspiele gratis dabei. Wir haben die rote Version mit drei Folgen Bibi und Tina. Diese können wir über die Tigertones-App vom Handy oder Tablet auf den Würfel streamen. Sie sind also nicht auf dem Würfel gespeichert, sondern in der zusätzlichen App. Zum Anderen befindet sich in Verpackung der Tigerbox  ein Gutscheincode für einen Monat gratis für Tigertones (kein Abo!).Das ist eine eigene kleine  Streamingplattform für Kinderhörspiele und -hörbücher. Wer bereits einen Tigerbooks-Account hat, kann sich mit diesem hier anmelden und direkt loslegen.  Über die App hat man Zugriff auf jede Menge Hörspiele von “Drachenzähmen leichtgemacht”, über “Die Olchis” bis hin zu “Der kleine Prinz” findet sich einiges an neuem Hörstoff. 
Sie ergänzt die kindgerechte Lautsprecherbox um ein Netflix für Kinderhörspiele ohne Werbung oder versehentlichen In-App-Käufen. 

Leider muss dafür ein Handy oder Tablet in der Nähe sein, auf dem man die Hörspiele auswählt und via Bluetooth herüberstreamt. Da gefällt mir die Möglichkeit mit der SD-Karte gerade unterwegs ohne W-LAN natürlich weitaus besser. Die Karte kann ich jederzeit selbst befüllen und habe keine zusätzlichen Kosten. Da ein Monat Tigertones aber auch mit 2,99 weniger kostet, als die meisten Hörspiel-CDs, werden wir ihr sicherlich regelmäßig einen Monat dort spendieren. Hier warten wir aber noch, dass sich das Programm hoffentlich um noch weitere schöne Titel erweitert – aktuell ist nicht so viel dabei, was das Goldkind hört. 

Die flexible Begleitung

Wenn man das Goldkind fragt, dann ist so eine Tigerbox die beste Erfindung der Welt (O-Ton!). Sie kann ihn flexibel mit sich mitschleppen, wenn sie sich etwas zu trinken holt, das Zimmer wechselt oder eben in den Urlaub fährt. Endlich nicht mehr Bibi und Tina unterbrechen, wenn man auf’s Klo geht! Ein Kindertraum geht in Erfüllung!

Der Würfel ist handlich, leicht und robust. Deshalb ist er oft ein treuer Begleiter, steht neben ihr beim Malen, neben ihrem Bett oder sogar der Badewanne. Seit unserem Urlaub ist es eine große Liebe. An sich ist es ein einfacher Bluetooth-Speaker, doch durch das kindgerechte Design (die Trageschlaufe ist wirklich praktisch!) und die TigerTones-App, ist er das perfekte Geschenk für Kinder, die gern (bis exzessiv *hust*) Hörspiele hören wollen. 
Mit ca. 35 Euro ist er auch weitaus günstiger als das wohl größte Konkurrenz die Toniebox. Diese richtet sich m.M.n. eh eher an kleinere Kinder und die Figuren wären auch nicht für Unterwegs geeignet. 
Es gibt ihn in mehreren Farbausführungen mit grün, rot und schwarz sind neben den klassischen Blau/Pink-Farben auch neutralere Versionen erhältlich, was ich sehr befürworte. Mit jedem Würfel erhält man drei Hörspiele dazu, die in der Tigertones-App dauerhaft gespeichert sind. In unserem Fall waren es drei “Bibi und Tina”-Episoden. Ein schöner Bonus.
Das Wichtigste ist aber die Flexibilität und Kabellosigkeit, die für uns die Tigerbox für uns zum klaren neuen Alltagshelden macht, den wir vorbehaltlos empfehlen. 

Eure Mareike


Das Produkt wurde uns von Tiger Media ohne Bedingungen zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung wurde nicht beeinflusst. Dieser Artikel entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  • Share

6 Comments

  1. lesenslust says:

    Liebe Mareike,

    herzlichen Dank für deine Eindrücke zur Tigerbox. Ich hatte sie schon mehrfach in der Hand und rumüberlegt, was nun besser ist, Tigerbox oder Toniebox. Aber hier sehe ich ganz klar den Vorteil durch die Mobilität. Meine Neffen und auch das Patenkind würden sich sicher freuen, wenn sie ihre Hörspiele zukünftig auch unterwegs hören könnten. Das muss ich mir unbedingt merken!

    Liebe (Vor)weihnachtsgrüße
    Steffi

    1. Mareike says:

      Liebe Steffi,

      es freut mich, wenn ich dir weiterhelfen konnte. Ich kann noch betonen, dass der Kostenfaktor einen enormen Unterschied macht. Die Tigerbox kostet die Hälfte und man kann alle CDs, die man bereits hat einfach draufziehen oder das 2,99 Abo abschließen und auf viele neue Inhalte zugreifen. Die Toniebox kostet viel und ist viel (klein)kindlicher (ich bezweifle, dass damit ein 8-Jähriger noch hören möchte) und die einzelnen Hörspiele kosten im Schnitt 12-13 Euro und man muss sie alle neu kaufen. Besonders, wenn schon CDs im Haushalt vorhanden sind, fände ich das sehr ärgerlich.

      Viele liebe Grüße
      Mareike

      1. Kitsune says:

        Das stimmt aber so nicht. Auch bereits gekaufte CDs können auf die Kreativtonies draufgespielt werden.

        1. Mareike says:

          Ja, das ist mir klar. Finde ich persönlich aber nicht so ideal. Ich muss mindestens einen Kreativtoni anschaffen, und ihn dann ständig neu bespielen. Mein Kind wechselt ständig die CDs, mit dem Kreaktivtoni wäre ich dann den ganzen Tag beschäftigt.

  2. Nanni says:

    Liebe Mareike,

    vielen Dank für die ausführliche Vorstellung. Mir war gar nicht so wirklich bewusst, dass es Unterschiede zwischen der Tonie- und der Tigerbox gibt, daher habe ich mich ehrlich gesagt auch nicht näher damit beschäftigt. Die Toniebox ist mir auf jeden Fall zu teuer. Sowohl in der Grundanschaffung, als auch was Tonies und Hörspiele betrifft. Die Tigerbox scheint mir eine wirklich gute Alternative. 8 Stunden Laufzeit ist wirklich lang. Was die SD Karte betrifft ist es der Box ja sicherlich egal welche Größe diese hat, so dass ich wirklich viele Hörspiele darauf laden kann. Ist es denn einfach zwischen den einzelnen Hörspielen auf der SD Karte zu wechseln?(Ich hoffe, ich habe das nicht überlesen) Schade ist, dass es keinen Display gibt, auf dem die einzelnen Titel angezeigt werden.
    Für uns würde auch die Bibi und Tina Version in Frage kommen ;) Die Weihnachtsgeschenke sind schon gekauft, aber bis zum Geburtstag ist es nicht mehr lang. Wir werden die Tigerbox auf jeden Fall im Auge behalten :)

    Liebe Grüße,
    Nanni

  3. elasbookinette says:

    Hallo liebe Mareike,
    ich wußte überhaupt nicht, dass es diese Tigerbox gibt, auf der Buchmesse habe ich sie wohl übersehen…..was nicht allzu schwer war, bei dem Gedränge ;-) ….die Toniebox habe ich dagegen schon öfter gesehen, allerdings sind meine Kinder aus dem Alter für diese Figuren schon ein bißchen heraus, die Tigerbox allerdings könnte für meine jüngere Tochter noch interessant sein – vor allen Dingen, weil das Handy ja doch nicht überall dabei ist.
    Liebe Grüße!
    Manu(ElasBookinette)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: