Allan Jenkins – Wurzeln schlagen

Posted on

“Wurzeln schlagen” von Allan Jenkins ist ein Buch über das Leben des Autors und über das Gärtnern. Was auf den ersten Blick nach einer seltsamen Verbindung von Themen aussieht, ist für Jenkins völlig logisch, denn schon seit frühester Kindheit ist der Garten und die Arbeit in ihm Bestandteil seines Lebens und seines Glücks.

Jenkins lebt mit seiner Frau in London und arbeitet dort als Journalist und Herausgeber des “Observer Food Monthly”. Doch seine freie Zeit verbringt er so oft wie möglich in der Parzelle 29, das kleine Stück Land, auf dem er seine Liebe zum Gärtnern ausleben darf. Voller Hingabe pflegt er dort das ganze Jahr die Pflanzen: Zucchini, Pak Choi, Senf, Bohnen, Tomaten und Kapuzinerkresse. Der Leser begleitet ihn durch ein Gartenjahr, pflanzt Setzlinge, jätet Unkraut, erntet Gemüse und düngt die Beete. Und in dieser Zeit kommt man dahinter, warum der Autor den Garten so sehr liebt, dass er selbst morgens um fünf Uhr vor der Arbeit schnell dort vorbeischaut. Jenkins ist als Heim- und Pflegekind aufgewachsen. Obwohl er zusammen mit seinem Bruder Christopher viele Jahre bei Pflegeeltern gelebt hat, durfte er nie einen familiären Zusammenhalt erleben. Auch wenn die Kindheit bei den Pflegeeltern auf dem Land gut war, es fehlte immer etwas. In der Pubertät kommt es zum Bruch mit den Pflegeeltern, dafür hält seine “eigentliche” Familie nach und nach Einzug in sein Leben. Seine Mutter, seine Geschwister, seine Großeltern, Onkel und Tanten – nur der Vater bleibt verschwunden. Die Verwandtschaft kann auch kein Licht in das Dunkel von Jenkins frühesten Jahren bringen und so fasst der Autor den Entschluss, seine Pflegeakten anzufordern, um seine eigene Vergangenheit ein wenig zu entschlüsseln.

Was für ein unendlich schönes und unendlich trauriges Buch. Der kleine Allan hatte keinen guten Start ins Leben, unerwünscht im Haus seiner Großeltern und bei einer überforderten Mutter, landet er bald zusammen mit seinem Bruder Christopher im Heim. Die beiden sind unzertrennlich und werden Ende der 1950er Jahre von Lilian und Dudley, einem kinderlosen Ehepaar als Pflegekinder aufgenommen. Im Garten der beiden entdeckt der kleine Christopher seine Leidenschaft für Pflanzen, die ihn nie wieder loslassen wird. Und gerade als man glaubt, dass es jetzt für Autor aufwärts geht, da beginnen sich Risse durch die familiäre Idylle zu ziehen. Und so wird aus dem heimatlosen Kind ein heimatloser Erwachsener, der sich immer wieder in den Garten flüchtet – zu Pflanzen, die Wurzeln haben. Sie trösten ihn nicht nur, sie helfen ihm auch, schwierige Dinge zu verarbeiten, beschäftigen und beruhigen seinen Kopf. Das Gartenjahr ordnet auch das Jahr von Allan Jenkins. In den Jahren seines Lebens hat er viele Erfahrungen als Gärtner gesammelt. Und somit ist dieses Buch nicht nur der Blick in seine Vergangenheit, sondern auch ein Ratgeber fürs Gärtnern. Das Leben im Garten von Jenkins schläft nie, es gibt immer etwas zu tun.

Fazit

Allan Jenkins nimmt den Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit und gibt ihm gleichzeitig faszinierende Einblicke in seinen Garten. Es ist kein Buch, das eine fröhliche Stimmung verbreitet, aber es ist doch voller Hoffnung.

Eure Maike


Allan Jenkins – Wurzeln schlagen
Verlag: Rowohlt
304 Seiten, Hardcover, 20 €

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.

Bitte erklär dich damit einverstanden, dass deine Daten einzig für den Zweck des Kommentarschreibens in unserem System gespeichert werden.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzbestimmung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzbestimmungen. Impressum

Zurück