Kindheitshelden

Posted on

Es gibt Bücher, die liest man einfach. Und dann gibt es noch diese ganz besonderen Bücher, die einen ein Leben lang begleiten. Deren Figuren und Texte uns seit Kindertagen in den Bann ziehen und zu denen wir auch als Erwachsene gerne zurückkommen – sei es, um sie noch einmal zu lesen, oder um sie an Kinder weiter zu geben.

Jamie Oliver – 5 Zutaten-Küche

Posted on

Fernsehköche gibt es ja mittlerweile zuhauf, aber keinen mag ich so gerne wie Jamie Oliver. Seit ich irgendwann mal eine Folge seiner „15 Minuten-Küche“ gesehen habe, bin ich ihm und vor allem seinen Rezepten verfallen.

Ian McGuire – Nordwasser

Posted on

Die Geschichte des Walfangs ist aus heutiger Sicht keine glorreiche. Sie ist voller Brutalität, Geldgier und düsterer menschlicher Abgründe. Die Tiere wurden zerhackt, gehäutet, gekocht und noch vieles mehr. Wenn man nicht auf Wale stieß, so schlachtete man erbarmungslos ganze Herden von Robben ab, ließ ihre gehäuteten Körper neben ihren Jungen liegen und zog weiter. Es stellt sich bei diesem blutigen Handwerk die Frage: Was für Menschen waren das, die in diesem Beruf tätig waren? Wie gut verkraftet eine Seele das dauerhafte Töten? 

Geh mit uns auf Mr. Griswolds Bücherjagd!

Posted on

Seid ihr bereit für ein kleines Abenteuer? Ihr mögt Rätsel genauso gern wie gute Bücher? Dann herzlich willkommen zur größten Bücherjagd der Welt! „Mr. Griswolds Bücherjagd“ von Jennifer Chambliss Bertman ist der Auftakt einer Kinderbuchreihe, die im Mixtvision Verlag erscheint. 

Monatsrückblick – Januar 2018

Posted on

Der Januar ist um und das Jahr ist in vollem Gange. Die guten Vorsätze sind mittlerweile entweder Routine oder irgendwo im Nirdendwo verschwunden, die Weihnachtsdeko wieder gut verstaut und der Alltag hat uns zurück.

Franziska Seyboldt – Rattatatam, mein Herz

Posted on

In jeder Sekunde des Lebens von Autorin Franziska Seyboldt kann es passieren: Die Tür geht auf und lässig schlendert die Angst um die Ecke, um es sich bequem zu machen. Mit ihren Ideen, mit ihren Prognosen. In „Rattatatam, mein Herz“ thematisiert sie ihr Leben mit der Angst und berichtet von den guten und schlechten Momenten und denen, die irgendwo dazwischen liegen.

Paddington – Ein Bär, der auch bei uns wohnen dürfte

Posted on

Als wir im vergangenen Dezember in Paddington 2 im Kino schauten, war für mich schnell klar: Paddington sollte auch bei uns einziehen. Das Goldkind stimmte mir darin sofort zu. Nichts würde unserem Alltag besser tun, als ein kleiner chaotischer Bär mit britischem Flair. Ich kannte Paddington tatsächlich eher von den Filmen als von den Büchern. Denn die Bücher haben meine Eltern nie gekauft. Doch gibt es die Geschichten über den peruanischen Bären, der nach London reist, schon weitaus länger. Bereits in den 1960er Jahren sind erste Geschichten von ihm erschienen. 
Über die Jahre hat Paddington zahlreiche Abenteuer erlebt und die treue Fangemeinde erstreckt sich inzwischen über mehrere Generationen.