Diese 10 Bücher darf man definitiv im Herbst 2015 nicht verpassen

Nun ist es soweit: Heute stellen wir euch die Bücher des Herbstprogramms 2015 vor, auf die wir uns beide freuen. Als wir beide nämlich jeder für sich nach und nach die Verlagsvorschauen durchgegangen sind, landeten nicht wenige Titel auf unser beiden Listen. Anfangs hatten wir uns noch überlegt, dass wir nur einen 10 -Ten-Beitrag Maike und einen 10-Ten-Beitrag Mareike machen wollten. Aber wie das so ist bei Freundinnen: Irgendwie greift man doch öfter mal zum gleichen Buch.Interessanterweise sind das auch zu großen Teilen die Bücher, auf die wir uns am meisten freuen und uns sehr gute Unterhaltung von versprechen.
Gelesen werden diese Bücher wohl von uns beiden. Wer sie aber hier auf Herzpotenzial für euch vorstellt, wird wohl noch ausgeknobelt werden müssen. :)
Jetzt aber erstmal unsere Top-Top-10 der Herbst-Highlights 2015. Wie auch bei den beiden vorangegangenen Beiträgen gilt: Die Reihenfolge ist zufällig und keine Wertung.


 

Haus_zwanzigtausend_Buecher_Cover_Abramsky

 

Sasha Abramsky – Das Haus der Zwanzigtausend Bücher
Gebunden
Verlag: dtv
388 Seiten
Erscheint: 23.10.2015

 

Ein Haus voller Bücher, in dem Abend für Abend eine illustre Gästeschar lebhaft diskutierte. Als Kind kam Sasha Abramsky dies ganz selbstverständlich vor. Erst viel später wurde ihm bewusst, welcher Schatz sich hinter der unauffälligen Fassade dieses Londoner Reihenhauses verbarg: Sein Großvater Chimen, der 2010 hochbetagt starb, hatte im Laufe seines Lebens geschätzte zwanzigtausend Bücher zusammengetragen und eine der bedeutendsten Privatsammlungen Englands geschaffen – zugleich ein Spiegel der großen gesellschaftspolitischen Debattendes 20. Jahrhunderts. Voller Zärtlichkeit erinnert sich Abramsky an seinen Großvater und dessen unvergleichliche Sammlung – ein einzigartiges Vermächtnis.

 

Moore_Cocktails_Piper_Cover

 

Pamela Moore – Cocktails
Gebunden
Verlag: Piper
304 Seiten
Erscheint: 31.08.2015

 

Dieses Debüt einer Achtzehnjährigen gehört zu den großen vergessenen Romanen der amerikanischen Literatur. Millionenfach verkauft, war es in den Fünfzigerjahren das Kultbuch einer Generation. Courtney gilt in ihrem Internat an der amerikanischen Ostküste als gute Schülerin, doch seit sie mit der frühreifen Janet befreundet ist, haben die beiden alles außer Schule im Kopf. Als ihre beunruhigte Mutter Sondra, Schauspielerin, ihre Tochter nach Los Angeles holt, verliert sich Courtney in den ausschweifenden Partys, in den dämmrigen Bungalows Hollywoods. Verwirrt von ihrer erwachenden Sexualität und den Verlockungen des Erwachsenenlebens sucht das kluge Mädchen verzweifelt nach Halt – doch ihr Umfeld ist so überfordert wie sie. – Unverblümt erzählt »Cocktails« von Sehnsucht und Schmerz der Jugend – ein zeitloses Buch, ein moderner Klassiker, ein weiblicher »Fänger im Roggen«.

 

King_Euphoria_CHBeck_cover

 

Lily King – Euphoria
Gebunden
Verlag: C.H.Beck
262 Seiten
Erscheint: 14.07.2015

 

Neuguinea, Anfang der 1930er Jahre. Drei junge Ethnologen – die schon berühmte und faszinierende Amerikanerin Nell Stone, ihr Mann Fen und der Brite Andrew Bankson – stoßen nach Jahren einsamer Feldforschung aufeinander und entwickeln eine leidenschaftliche Dreiecksbeziehung. Erschöpft von den Versuchen, etwas Verwertbares über die Stämme am Sepikfluss herauszufinden, gelangen die drei Forscher zu den Tam, einem weiblich dominierten Stamm mit ungewohnten Ritualen. Während sie immer tiefer in das Leben der Tam eindringen, werden auch ihre unterschiedlichen Wünsche und Interessen immer deutlicher, die erotische Anziehung zwischen Nell Stone und Andrew Bankson immer intensiver. Schließlich schreitet Fen zu einer dramatischen Aktion mit tragischem Ausgang für alle.

Magaret Mead, die als Vorbild für die weibliche Protagonistin diente, ist uns beiden durch unser kulturanthropologisches Studium ein Begriff. Wie waren bereits damals von ihrem ungewöhnlichen Leben und ihren Forschungen fasziniert. Dieses Buch ist für uns einfach ein Muss.

McLain_LadyAfrica_U1.indd

 

Paula McLain – Lady Africa
Gebunden

Verlag: Aufbau
448 Seiten
Erscheint: 21.08.2015

 

Aufgewachsen als Tochter eines Lords im afrikanischen Busch, interessiert sich die junge Beryl nicht für Seidenkleider und Etikette. Dafür ist sie stark und mutig wie ein Kipsigis-Junge und hat von ihrem Vater alles über Rassepferde gelernt. Doch im britischen Protektorat – dem späteren Kenia – der vorigen Jahrhundertwende ist kein Platz für solch ein ungezähmtes Mädchen. Bis sie in Karen Blixen eine Seelenverwandte findet – und in deren Geliebtem, dem Flieger und Großwildjäger Denys Finch Hutton, das Abenteuer ihres Lebens.

Wir haben beide ihren Roman über „Madame Hemingway“ gelesen und ihren Stil sehr gemocht. Nun gibt es ein neues Buch über eine ungewöhnliche und starke Frau mit historischem Vorbild.

 

Angela Thirkell – Der Duft von wilden Erdbeeren
Gebunden
Verlag: Manhattan
320 Seiten
Erscheint: 02.11.2015

 

England in den 1930er Jahren: Mary Preston ist nach Barsetshire gereist, um als Gast ihrer Tante Agnes auf dem Landsitz der Familie Leslie den Sommer zu verbringen. Dass die hübsche Frau im heiratsfähigen Alter ihr Herz ausgerechnet an den Bonvivant David Leslie verliert, stört den Familienfrieden empfindlich. Schließlich haben Agnes und ihre Mutter, die liebenswert-exzentrische Lady Emily, eine bessere Partie für Mary im Auge. Dumm nur, dass Mary sich so wenig kooperativ und kaum Interesse an ihrem Verehrer mit den tadellosen Manieren zeigt. Und während der Sommer ungewohnt beständig bleibt, wird das Haus der Leslies bald zum Schauplatz von Gefühlsaufruhr, Liebe und Leidenschaft …

Der Manhattan-Verlag ist noch verhältnismäßig neu, doch konnte er bereits im Frühjahrsprogramm mit „Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke“ beweisen, dass sie gute Bücher machen. Nun kommt ein humorvoller Roman aus den 30er Jahren, da sind wir beide direkt neugierig.

Truman Capote Wo die Welt anfängt

 

Truman Capote – Wo die Welt anfängt
Hardcover
Verlag: Kein & Aber
250 Seiten
Erscheint: Oktober 2015

 

Als er längst berühmt war, erzählte Truman Capote gern, dass er bereits als kleiner Junge Schriftsteller werden wollte: Seitdem er elf war, habe er sich jeden Tag nach der Schule an die Schreibmaschine gesetzt, um sich im Handwerk des Schreibens zu schulen. In diesen frühesten Short Stories schuf er sich sein eigenes fantasievolles Universum. Und anders als es sich bei einem Teenager vermuten lässt, ist dieses von Figuren bevölkert, die mit seiner Erfahrungswelt als Schüler nur selten zu tun hatten: Mal schlüpft er in den Kopf eines Schwarzen, der seine Angebetete an einem Samstagabend ausführt; mal hinterlässt der Tod einer alten Frau tiefen Eindruck bei ihm, dann wieder tauchen bereits Motive seines späteren Werks auf, wie ein Schlangenbiss oder das Stoßgebet gen Himmel, endlich sterben zu dürfen. Durch ihre lebendigen Figuren, eindringlichen Bilder und ihre schnörkellos-glänzende Sprache ist all den Geschichten eine erzählerische Kraft gemein, die man auch vom älteren Truman Capote kennt.

Letztes Jahr ging die Nachricht wie ein Lauffeuer durch die Literaturszene: Man hat unveröffentlichte Jugenderzählungen von Capote entdeckt! Ein Jahrhundertfund, wenn man so will und etwas wovon fast jeder Wissenschaftler träumt: Unentdecktes Material aufspüren und sich einmal wie Indiana Jones fühlen. Nun erwarten wir alle natürlich mit Spannung diese frühen Erzählungen.

J J Abrams Doug Dorst S

 

J. J. Abrams, Doug Dorst – S. 
Gebunden im Schuber
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Erscheint: 08.10.2015

 

Eine junge Studentin findet in der Bibliothek ein Buch, in das ein anderer Student Hunderte von Randbemerkungen gekritzelt hat, offenbar im Bemühen, der wahren Identität des unter Pseudonym schreibenden Autors V. M. Straka auf die Spur zu kommen. Die junge Frau ist fasziniert und ergänzt die Notizen mit eigenen Mutmaßungen. Zwischen den beiden Studenten Jen und Eric entspinnt sich eine lebhafte Unterhaltung, die allein auf den Seiten des Romans »Das Schiff des Theseus« stattfindet. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem mysteriösen Autor V. M. Straka. Ein unbekannter Übersetzer hat den Roman herausgegeben und ihn mit teilweise verwirrenden Fußnoten versehen. Doch die beiden finden heraus, dass diese Fußnoten einen geheimen Code ergeben, der ihnen Informationen liefert, die der Straka-Forschung bisher völlig unbekannt waren. Was wie ein Spiel beginnt, wird im Laufe der Zeit bitterer Ernst, denn jemand scheint Interesse daran zu haben, dass die Identität des Autors nicht gelüftet wird. Jen und Eric geraten in gefährliche Verstrickungen, die sie fast das Leben kosten.

Ein Buch in einem Buch. Der bekannte Regiesseur, Produzent und Drehbuchautor J.J. Abrams hat gemeinsam mit Doug Dorst etwas völlig Neues und ungewöhnliches gewagt, indem sie die eigentliche Geschichte in den Randnotizen eines anderen Buches beschreiben. Ob dieses Gestaltungsexperiment wirklich gelungen ist, wollen wir bald herausfinden.

Francois Roux Die Summe unseres Glücks

 

Francois Roux – Die Summe unseres Glücks
Gebunden mit Schutzumschlag
Verlag: Piper
640 Seiten
Erscheint: 05.10.2015

 

Frankreich, im Mai 1981: Tausende liegen sich auf der Place de la Bastille in den Armen, der Wahlsieg von François Mitterrand versetzt die Nation in Aufbruchstimmung. Der siebzehnjährige Rodolphe feiert mit, er sieht seine Zukunft in der Politik, hier möchte er seine Ideale verwirklichen. Auch seine Freunde Paul, Benoît und Tanguy haben große Pläne, das ganze Leben liegt vor ihnen. Als sie sich Jahre später treffen, hat Rodolphe es ins Parlament geschafft, eine kluge Frau, einen einflussreichen Schwiegervater. Doch wie seine drei Freunde hat er Opfer gebracht, um sein Ziel zu erreichen – war der Preis zu hoch? Was ist übrig von den Träumen ihrer Jugend?

 

Mai Jia Das verhängnisvolle Talent des Herrn Rong

 

Mai Jia – Das verhängnisvolle Talent des Herrn Rong
Gebunden mit Schutzumschlag
Verlag: DVA
352 Seiten
Erscheint: 31.08.2015

 

Alles beginnt Ende des 19. Jahrhunderts mit Großmutter Rong. Um die Kunst der Traumdeutung zu erlernen, schickt die Matriarchin ihren Enkel ins Ausland – und dieser kommt als moderner Mann wieder. Aus der Salzhändlerdynastie Rong wird eine Familie von Mathematikern, in die einige Generationen später Jinzhen hineingeboren wird. Der Junge mit dem übergroßen Kopf ist von einer fast mythischen Aura umgeben, denn er versteht die Welt der Zahlen wie kein anderer. Mitte der 50er-Jahre gelingt es ihm, für den chinesischen Geheimdienst einen als undechiffrierbar geltenden Code zu brechen, und er wird als Nationalheld gefeiert. Doch dann taucht ein noch schwierigerer Code auf und droht, ihn in den Abgrund zu ziehen …

 

Wohnideen aus dem wahren Leben

 

Petra Harms – Wohnideen aus dem wahren Leben
Broschiert
Verlag: Callwey
224 Seiten
Erscheint: 16.09.2015

 

Die 15 besten Wohnblogger präsentieren die tollsten Designtrends der Szene und empfehlen ihre Must-Haves der Saison! Eine auserwählte Jury aus den bekanntesten Bloggern hat ihre 15 Wohnblogger auserkoren, die ihre Wohnideen in diesem Buch versammeln. Interessante Ideen,  inspirative Motive und wichtige Wohntrends werden anhand einer Vielzahl von Fotos vorgestellt. Hier geht es nur ums Einrichten, Gestalten und sich inspirieren lassen. Interviews und vielen thematischen Schwerpunkten runden das Thema ab. Entstanden ist ein umfangreiches Wohnbuch, das die wichtigsten Wohnideen, Wohntrends und besten Wohnblogger des Jahres zusammenfasst.

Ein Buch von Wohn- und Designbloggern, dass in Zukunft als eine Art Jahrbuch die wichtigsten Wohntrends zusammenfassen will, klingt vielversprechend und abwechslungsreich.


Diese Bücher sind unsere Herbst-Highlights und zeigen ganz gut, was unsre Lesegeschmäcker miteinander verbindet: Unsere Liebe für gute Geschichten von der Jahrhundertwende bis in die 30er Jahre, wiederentdeckte Klassiker, starke Frauenfiguren mit ungewöhnlichen Lebenswegen, Bücher mit bibliophilen Inhalten und in allem eine gewisse Spur Glamour.
Es ist schön, sich in neue Leseabenteuer zu stürzen, aber es ist noch schöner, wenn man dies gemeinsam tun kann.
In diesem Sinne:

Welches dieser Bücher spricht euch spontan an?

Eure Mareike und Maike

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

11 Kommentare

  • Antworten Marina 8. Juli 2015 um 14:51

    Oh mein Gott, den neuen Capote hab ich gar nicht mitbekommen. AAAAAH!!!
    Über Cocktails haben wir uns glaub ich schon mal bei Twitter unterhalten bzw. das Buch angeschmachtet, da bin ich voll bei euch, das MUSS unbedingt gelesen werden.

    • Antworten Mareike 8. Juli 2015 um 14:55

      Liebe Marina,

      Capote und Cocktails gehören für mich gefühlt auch irgendwie zusammen ;) Beides total spannende Wiederentdeckungen, die zeigen, dass die Vergangenheit noch ziemlich lebendig ist.
      Ich bin gespannt auf deine Meinung zu den beiden.

  • Antworten Marina 8. Juli 2015 um 15:03

    Und dann noch Fitzgerald mit der Straße der Pfirsiche und Harper Lee mit Gehe hin, stelle einen Wächter. Die Vergangenheit holt uns ein! :D

  • Antworten Tobi 8. Juli 2015 um 15:25

    Eine interessante Auswahl. „Das Haus der Zwanzigtausend Bücher“ hört sich echt gut an, ich glaube das wandert auch mal auf meine Liste. Auf jeden Fall mag eure Bücherwahl, die nicht 0815 ist, sondern auch sehr schön gemischt und breit gefächert! Und ich mag Übersichten dieser Art, denn da ist die Wahrscheinlichkeit für Neuentdeckungen als Leser von eurem Blog noch größer!

    Liebe Grüße
    Tobi

    • Antworten Mareike 8. Juli 2015 um 15:34

      Vielen Dank, Tobi. Schlussendlich geht es ja auch immer darum, dem Leser einen Mehrwert zu bieten, sonst könnte man ja gleich nur ein privates Tagebuch schreiben. ;) Wir versuchen daran zu arbeiten, dass es für all unsere Leser noch interessanter und ergiebiger ist, was wir so posten. Eine Mischung aus Service und Kultur.

      Liebe Grüße
      Mareike

  • Antworten nettebuecherkiste 8. Juli 2015 um 16:52

    „Das Haus der Zwanzigtausend Bücher“, „Lady Africa“ und „Das verhängnisvolle Talent des Herrn Rong“ sind dann gleich mal auf meinem (eh schon aus allen Nähten platzenden) Wunschzettel gelandet ;-)

  • Antworten fraeuleinimmerglueck 8. Juli 2015 um 21:40

    Danke, was für eine tolle Auswahl, ich freue mich schon auf den Herbst :-)! Meine Favoriten sind „Das Haus der zwanzigtausend Bücher“, „Der Duft von wilden Erdbeeren“ und „Wo die Welt anfängt“. Und das Wohnbuch klingt auch super. Ich fange dann mal an, meinen Bücherstapel abzuarbeiten, damit er im Herbst nicht allzu hoch wird…

    • Antworten Mareike 8. Juli 2015 um 21:42

      Das einzig Gute des Poststreiks: Man hatte mal ein wenig Zeit für die ganzen liegengebliebenen Bücher bevor die Herbsttitel eintrudeln ;)
      Liebe Grüße
      Mareike

  • Antworten Lina 9. Juli 2015 um 10:53

    Euphoria, Cocktails und Das Schiff des Theseus sind direkt auf meine Wunschliste gewandert :) Der Herbst ist ja auch die irgendwie die schönste Lesezeit.

  • Antworten Lily King - Euphoria - Herzpotenzial 19. August 2015 um 20:27

    […] die Verlagsvorschauen durchblätterten, stand recht schnell ein Buch fest, dass unbedingt in die Top-Ten-Herbsthighlights rein musste: „Euphoria“ von Lily King. Nachdem ich es nun gelesen – nein, […]

  • Antworten Steffi 21. August 2015 um 20:36

    „Ship of Theseus“ habe ich tatsächlich als Original zuhause liegen und es bereits mehrfach mit leuchtenden Augen durchgeblättert und Randnotizen entdeckt. Das Werk ist ein Augenschmaus und unglaublich vielschichtig. Doch durch die vielen zusätzlichen Landkarten, Bilder, Notizen etc. wird es sicherlich noch eine ganze Weile benötigen, bis es von mir vollständig entdeckt worden ist.

    „Das Haus der Zwanzigtausend Bücher“ ist eben auf direktem Weg auf den Wunschzettel geklettert und zwar ganz oben hin. Das hört sich ja entzückend an. Ich muss das als Bibliophilin natürlich lesen, so wie ihr auch und zahlreiche andere Buchliebhaber warscheinlich auch.

    Und dass „Euphoria“ hier dabei steht, ist natürlich ein Muss. Ein euphorischer Lesestoff, von dem man selbst nach wenigen Zeilen angetan ist (wie sich das in meinem Fall verhält).

    Ich dank euch für die nette Zusammenfassung.

    Liebe Grüße

    Steffi

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: