Sophia Hoffmann – Vegan Queens

Sophia Hoffmann – leidenschaftliche Köchin und überzeugte Veganerin – verfolgt mit ihrem Buch „Vegan Queens“ ein ehrgeiziges Ziel: Sie will Frauen eine Bühne bereiten, die sich im Gastronomie-Bereich selbstständig gemacht haben und mit deren Stories anderen Mut zum Nachahmen machen.

Denn die deutsche Gastronomie ist immer noch eine Männerdomäne. Unser Bild von Küchenchefs ist ein männliches, Profi-Küchen werden von Männern dominiert. Doch mittlerweile wagen immer mehr Frauen den Schritt, ihre Leidenschaft für gutes Essen und dessen Zubereitung nicht mehr nur Zuhause zu zelebrieren, sondern zu ihrem Beruf zu machen. dass das möglich ist, zeigt Hoffmann in diesem Buch anhand von zehn Geschichten von Frauen, die genau diesen Schritt gewagt haben!

Das Buch ist eine Mischung aus Interviews und Menüvorschlägen. Dadurch eignet sich das Buch nicht nur als Inspiration für die nächste Küchenparty, sonder ist auch ein tolles Lesebuch. Gerade für Kochmuffel wie mich ist das ideal. In den kurzen Interviews erklären die Frauen, was sie zum veganen Kochen brachte und wie sie ihre Leidenschaft ausleben. Man merkt schnell, dass der Weg vom Hobby zum Beruf kein einfacher ist/war, aber keine etwas bereut.

Anschließend folgt ein Themen-Menü mit sieben bis acht Rezepten, dass die Köchinnen in Zusammenarbeit mit der Autorin entwickelt haben. Die Serienfans kommen beim „Game of Thrones“-Menü voll auf ihre Kosten, im Stullen-Menü dreht sich alles ums Brot und im Weihnachtsmenü findet man tolle Inspirationen für die bevorstehenden Festtage. Ob, man nun ein komplettes Menü nachkocht, die Rezepte frei kombiniert oder nur ein Gericht kocht – schon die tollen Fotos der liebevoll angerichteten Gerichte machen Hunger (und steigern die Vorfreude).
Mal sehen die Rezepte ganz einfach aus, mal etwas komplizierter, doch dank der ausführlichen Erklärungen sollten auch Anfänger keine Probleme haben. Als ich das erste Mal im Buch blätterte, fand ich die teilweise recht langen Listen der Zutaten etwas abschreckend. Beim genaueren Hinsehen stellte ich dann aber fest, dass Hoffmann sehr viel Wert auf Gewürze legt. Hätte ich vorne mit dem Lesen angefangen, wäre mir das auch vorher aufgefallen – da erklärt die Autorin nämlich ihre Gewürzregeln.

Für alle, die mehr über die Entstehung des Buches wissen wollen ist hier der Trailer zum Buch.

Fazit


An die Töpfe, fertig, los! Ob Schokomousse, lila Brot oder gefüllter Hokkaido – bei den Vegan Queens gibt es eine unglaubliche geschmackliche Vielfalt. Vor allen Dingen wird eines klar: die pflanzliche Küche ist vieles, aber niemals langweilig!

Eure Maike


Sophia Hoffmann – Vegan Queens
Verlag: Edel
224 Seiten, gebunden, 22 €

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

1 Kommentar

  • Antworten Mageia 15. Dezember 2016 um 16:40

    Das ist wirklich heikel: „Denn die deutsche Gastronomie ist immer noch eine Männerdomäne.“ Warum eigentlich, wenn Richterinnen, Pfarrerinnen, etc ohne Ende gibt?

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: