Sonntag: Vorfreudewoche – DuMont Verlag

Dies ist tatsächlich schon der siebente Beitrag in unserer Vorfreudewoche und bei den vielen Highlights ist gar kein Ende in Sicht. DuMont als Haus- und Hof-Verlag von Haruki Murakami bringt im nächsten Jahr frühe Werke des Autors erstmals auf deutsch heraus und wir freuen uns schon darauf. Auch sonst gibt es einige vielversprechende Bücher.vorfreudewoche_logo

Mareikes Highlights

KL- Gespräche über die Unsterblichkeit von John von Düffel
Februar 2015, Gebunden

John von Düffel
„Wer sieht uns an? Und was wird dadurch aus uns? Einer, der es wissen muss, ist der bekannte Modeschöpfer KL, eine Ikone der Unnahbarkeit, der seit Jahrzehnten nicht zu altern scheint und immer gleich aussieht. Ein namenloser Erzähler fährt nach Paris, um mit KL über Schein und Sein, über den Tod und das Leben als Bild gewordene Instanz zu sprechen. Doch KL ist einer der eigensinnigsten und launischsten Gesprächs- partner deutscher Sprache. Das Gespräch ist mit zahlreichen Reglemen- tierungen und Auflagen verbunden. Und entwickelt sich schließlich in eine unerwartete Richtung.“

Herrlichkeit von Margaret Mazzantini
Juni 2015, Gebunden
9783832188535_frontcover.jpg.22684„Dies ist die Geschichte von Guido und Costantino. Zwei Männer, die sich ein Leben lang anziehen, verlieren, lieben und verstoßen. Sie stammen aus völlig unterschiedlichen Milieus, wachsen jedoch im selben römi- schen Palazzo auf. Guido als Kind des Bildungsbürgertums, Costantino als Sohn der Hauswartfamilie im Souterrain. Nach einer kurzen rausch- haften gemeinsamen Zeit auf der Abiturfahrt verlieren sie sich aus den Augen. Guido lebt in London, heiratet, gründet eine Familie. Costantino betreibt ein Restaurant in Rom. Doch bis ins hohe Alter verirren sich ihre Gefühle, kreuzen sich ihre Wege, bleiben sie sich nah.“

 

Wenn der Wind singt und Pinball 1973 von Haruki Murakami
Mai 2015, Gebunden

Murakami„›Wenn der Wind singt‹, Haruki Murakamis Debüt, folgt einem namenlo- sen 21-jährigen Studenten, der die Semesterferien (und damit den Au- gust 1970) in seinem kleinen Heimatort verbringt. Die Zeit vertreibt er sich mit seinem besten Freund, genannt »Ratte«, einem Mädchen mit vier Fingern an der linken Hand und einem Barkeeper.
Die Handlung von ›Pinball 1973‹ setzt drei Jahre später ein. Der jun- ge Mann lebt inzwischen in Tokio, während die »Ratte« immer noch in »J.’s Bar« darauf wartet, dass das Leben losgeht. Ein melancholischer, at- mosphärisch dichter Roman, der zudem die wohl besten Flipperszenen der Literaturgeschichte enthält.“

Maikes Highlight

Ich bin gleich da von Anne Köhler
März 2015, Hardcover

Ich bin gleich da


„Für Elsa ist Kochen viel mehr als nur ihr Beruf oder die bloße Zubereitung einer Mahlzeit. Nur in der Küche gelingt es ihr, ihre Sorgen hinter sich zu lassen und sich ein anderes Leben zu erträumen. Außerdem hat Elsa sich ein Ziel gesetzt, zumindest die grobe Richtung eines Ziels: Sie will nach Norden ans Meer. Und damit möglichst weit weg von ihrer Familie in Süddeutschland.“

Das ist auch ein Highlight von Mareike

Das Meer von Emil Nolde
März 2015, Hardcover

Das Meer


„Der große Expressionist Emil Nolde (1867–1956) war ein bahnbrechender Virtuose der Aquarellmalerei: Selbstbewusst setzte er Farben in nie dagewesener Intensität auf Papier und schuf damit Bildwelten, deren Lichtfülle bis zum heutigen Tag vor Leben sprüht.“

 

Hier könnt ihr weiter im Programm stöbern: DuMont.

Eure Mareike und Maike

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: