Samstag: Vorfreudewoche – KiWi, Kein & Aber und DVA

Am heutigen Samstag stehen der KiWi-Verlag, Kein & Aber und DVA im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit. Beginnen wollen wir mit dem KiWi-Verlag. Während Maike ihre Highlights sogar noch massiv herunter kürzen musste, um diesen Beitrag nicht episch zu gestalten, ist Mareike hier eher zögerlich. Quasi das Gegenteil unseres Posts zu Hoca/Atlantik.
Der Verlag Kein & Aber ist uns von der Buchmesse Frankfurt noch gut in Erinnerung – schon allein aufgrund der tollen Veranstaltung mit David Nicholls! Da mussten wir natürlich auch einen Blick in die aktuelle Vorschau riskieren.

vorfreudewoche_logo

Maikes Highlights

Kiwi-Verlag

Konzert ohne Dichter von Klaus Modick
Februar 2015, Gebunden

Konzert ohne Dichter„In seinem neuen Roman erzählt Klaus Modick die Entstehungsgeschichte des berühmtesten Worpsweder Gemäldes, von einer schwierigen Künstlerfreundschaft – und von der Liebe. Heinrich Vogeler ist auf der Höhe seines Erfolgs. Im Juni 1905 wird ihm die Goldene Medaille für Kunst und Wissenschaft verliehen – für sein Gesamtwerk, besonders aber für das nach fünfjähriger Arbeit fertiggestellte Bild »Das Konzert oder Sommerabend auf dem Barkenhoff«. Während es in der Öffentlichkeit als Meisterwerk gefeiert wird, ist es für Vogeler das Resultat eines dreifachen Scheiterns: In seiner Ehe kriselt es, sein künstlerisches Selbstbewusstsein wankt, und eine fragile Freundschaft zerbricht. Rainer Maria Rilke, der literarische Stern am Himmel der Worpsweder Künstlerkolonie, und sein Seelenverwandter« Vogeler haben sich entfremdet – und das Bild bringt das zum Ausdruck: Rilkes Platz zwischen den Frauen, die er liebt, bleibt demonstrativ leer.“

Planet Magnon von Leif Randt
März 2015, Gebunden

Planet Magnon„In den unendlichen Weiten des Weltraums existiert ein Sonnensystem, in dem endzeitlicher Frieden herrscht. Seine sechs Planeten und zwei Monde werden von einer weisen Computervernunft regiert, die auf Grundlage von perfekter Statistik und totalem Wohlstand die fairsten Entscheidungen trifft. Zwischen Metropolenplanet Blossom und Müllplanet Toadstool ist längst die neue Zeit angebrochen, eine postdemokratische Ära des Friedens und der Selbstkontrolle. Menschen haben sich zu Kollektiven zusammengeschlossen, zu ästhetischen Gemeinschaften, die um die besten Lebensstile konkurrieren. Marten Eliot und Emma Glendale, die beiden jungen Spitzenfellows des Dolfin-Kollektivs, verlassen ihren heimischen Campus und reisen von Planet zu Planet, um neue Mitglieder anzuwerben. Doch das Sonnensystem wird erschüttert, als das aggressive Kollektiv der gebrochenen Herzen von sich reden macht, von dem man annimmt, es bestehe aus emotionalen Verlierern. Minzefarbene Giftwolken steigen von Marktplätzen und Sommercamps auf, tatsächliche Gewalt droht in die Planetengemeinschaft zurückzukehren. Auf ihren Reisen rücken Marten und Emma die gebrochenen Herzen gefährlich nahe. Können die beiden den Umsturz verhindern?“

Lebensstufen von Julian Barnes
Februar 2015, Gebunden

Lebensstufen„Julian Barnes’ neues Buch handelt von Ballonfahrt, Fotografie, Liebe und Trauer. Davon, dass man zwei Menschen oder zwei Dinge verbindet und sie wieder auseinanderreißt. Einer der Juroren für den Man Booker Prize nannte Julian Barnes einen »beispiellosen Zauberer des Herzens«. Das vorliegende Buch bestätigt dies. Julian Barnes schreibt über die menschliche Existenz – auf der Erde und in der Luft. Wir lernen Nadar kennen, Pionier der Ballonfahrt und einer der ersten Fotografen, die Luftaufnahmen machten, sowie Colonel Fred Burnaby, der zum eigenwilligen Bewunderer der extravaganten Schauspielerin Sarah Bernhardt wird. Und wir lesen über Julian Barnes’ eigene Trauer über den Tod seiner Frau – schonungslos offen, präzise und tief berührend. Ein Buch über das Wagnis zu lieben.“

Weniger reden und öfter mal in die Badewanne
Juni 2015, Taschenbuch

Weniger reden und öfter mal in die Badewanne

„Nick Hornby schreibt übers Lesen – was kann seinen Lesern Besseres passieren? Bücher, die er gekauft hat, Bücher, die er gelesen hat, Bücher, die er in der Bahn liegen gelassen hat oder die unters Bett gerutscht sind – mit seinem unnachahmlichen Blick für die komischen Seiten des Lesens beweist Nick Hornby, dass man auch als Vater kleiner Kinder die Zeit finden kann, sich in ein Buch zu vertiefen. Man muss nur das Getöse aus dem Zimmer nebenan ignorieren können.Von Patti Smith über Muriel Spark, Dennis Lehane (halb), Michael Ondaatje, John Up-dike bis hin zu Charles Dickens u.v.a.m. reicht die Liste der gelesenen Bücher, von der Liste der bisher noch nicht gelesenen Bücher ganz zu schweigen. Hornby empfiehlt und macht dabei unbändige Lust aufs Lesen. Und beweist ganz nebenbei, dass ernst zu nehmende Literaturkritik auch unterhaltsam und lustig sein kann.“

Kein & Aber

Der Archikekt des Sultans von Elif Shafak
April 2015, Hardcover

Der Architekt des Sultans


„Istanbul, 1540: Mit seinem weißen Elefanten öffnen sich für Jahan unverhofft die Tore des prachtvollen Sultanspalasts und lassen ihn in ein Reich des unermesslichen Überflusses und der betörenden Schönheit eintreten. Aufgrund seiner Aufgewecktheit wird er bald zum Gehilfen des Chefarchitekten Mimar Sinan ernannt, dem »Michelangelo der Osmanen«, dessen Bauten Istanbul und die Türkei heute noch prägen. Doch hinter Jahans neuem Glück lauern Intrigen und Kriege, die alles bedrohen, was ihm wichtig ist. Ein Roman über Freundschaft, Liebe und Architektur – Elif Shafak auf der Höhe ihrer Fabulierkunst.“

Erhörte Gebete von Truman Capote
März 2015, Taschenbuch

Erhörte Gebete„Es sollte sein Opus magnum werden, ein schonungsloses Sittenbild proustscher Dimension, doch Capote konnte und wollte es nicht abschließen. Gleichwohl ist Erhörte Gebete sein konsequentestes Werk, eine giftgesättigte Abrechnung mit der feinen Gesellschaft, die er so gut kannte. Hier schildert Capote die Reichen und Mächtigen, die Verrückten und Verruchten, all jene, die ihn jahrelang als ihr Schoßhündchen betrachtet hatten. Als das erste Kapitel des Schlüsselromans Mitte der Siebzigerjahre in Esquire abgedruckt wurde, erkannten Capotes Freunde, dass das Schoßhündchen durchaus auch zubeißen konnte – und wie!“

DVA

Ænglisch von Sarah Kirsch
März 2015, Gebunden

Aenglisch„Im August 2000 brach Sarah Kirsch mit ihrem Sohn zu einer Reise nach Cornwall und Devon auf, das Tagebuch immer parat – auf dem dänischen Schiff bei freundlichem Wetter über die Nordsee reisend, bei Quartiersuche in Penzance, »früher Heimat der Sardinen, dann Eldorado der Maler«, auf Spaziergängen, wo sie vom Wechselspiel der Farben über der See fasziniert ist: »silberweißes Spitzengrau wie für Herrn Turner, später das Meer schwarzer Lack«. Zu Fuß geht es auf die Insel St. Michael’s Mount, durch das Rosamunde-Pilcher-Land mit »verzauberte kleene Häuserken und gloriose Gärten« jagt der Zug über Salzwiesen bis nach Torquay.“

Mareikes Highlights

Kein & Aber

Der leuchtend blaue Faden von Anne Tyler
März 2015, Gebunden

Tyler_leuchtend_blaue_Faden„Wieder einmal hat es Denny geschafft: ein kurzer Anruf bei den Eltern, »ich bin schwul«, gleich wieder auflegen und nicht mehr erreichbar sein. Abby macht Red Vorwürfe, nicht richtig reagiert zu haben, auch wenn sie selbst nicht weiß, was jetzt zu tun ist. Und die drei Geschwister, sollen die informiert werden? Doch schon bald darauf verkündet Denny, demnächst Vater zu werden und zu heiraten. Anne Tyler schaut tief in die Seele all ihrer Figuren, entlarvt deren Sehnsüchte und hat ein außerordentliches Gespür für die Feinmechanik familiärer Betriebsschäden. Sie zeigt, wie Mythen kreiert und Wünsche vertuscht werden, wie Bindungen entstehen und was sie belastet. Brillant beobachtet und mit feinem Witz – und so nahe am Leben, dass sich jeder im geschilderten Familiendasein wiedererkennen kann.“

DVA

Jahre wie diese von Sadie Jones
März 2015, Gebunden

Jahre wie diese von Sadie Jones

„Luke Kanowski beschließt, Provinz und Elternhaus den Rücken zu kehren, um in London seine Lorbeeren als Dramatiker zu verdienen. Mit Paul, einem angehenden Produzenten, und Leigh, Pauls Freundin, gründet er eine Theaterkompagnie, die bald erste Erfolge feiert. Die drei sind unzertrennlich – bis Luke auf Nina trifft, eine temperamentvolle, aber labile Schauspielerin, die ihn nicht mehr loslässt.“

 

 

 

Ingrid Bergman – Ein Leben von Thilo Wydra
Juni 2015, Gebunden
Wydra_Bergman_Leben„Ingrid Bergman (1915 –1982) zählt zu den wenigen weiblichen Weltstars des Kinos. Zu ihren bekanntesten Filmen gehören Klassiker wie Berüchtigt von Alfred Hitchcock, Das Haus der Lady Alquist, Casablanca, Wem die Stunde schlägt, Die Kaktusblüte oder Herbstsonate. Im Lauf ihrer fast 50-jährigen Karriere erhielt sie drei Oscars.
Ihr Leben hingegen war für die Tochter eines schwedischen Vaters und einer deutschen Mutter, die beide früh starben, eines ohne festen Boden. Als Johanna von Orleans verehrt, entfachte ihre Beziehung mit Regisseur Roberto Rossellini vor allem in Amerika einen Skandal, der sie über Jahre die Sympathien des Publikums kostete. Auf der Basis neuer Quellen und zahlreicher Gespräche mit der Familie.“

Hier geht es zu den Verlagsprogrammen: KiWi, Kein und Aber und DVA.

Eure Maike und Mareike

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

3 Kommentare

  • Antworten flattersatz 20. Dezember 2014 um 18:38

    zu vogeler habe ich in meinem zimmer einen wunderschöne biographie, in der auch viel über sein verhältnis zu rilke steht. sehr beeindruckend… und von modick habe ich vor zwei jahren sein buch über feuchtwanger gelesen, will sagen: den titel merke ich mir vor!

  • Antworten Marina 20. Dezember 2014 um 19:05

    Auf Truman Capote spring ich in letzter Zeit total an, obwohl ich bisher nur Frühstück bei Tiffany gelesen habe. Dafür steht Kaltblütig schon im Regal und wartet auf seinen Einsatz. Und die Bücher von Kein & Aber sind SO schick.

  • Antworten Vorfreudewoche – Weil Vorfreude die schönste Freude ist! | Herzpotenzial 13. März 2015 um 17:20

    […] Luchterhand Donnerstag – Kinderbücher II Freitag – Hoffmann und Campe, Atlantik Samstag – Kiwi, Kein & Aber und DTV Sonntag – DuMont Verlag Montag – Aufbau Verlag Dienstag – btb […]

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: