[Rezension] Sun-Mi Hwang – Das Huhn, das vom Fliegen träumte

[lightgrey_box]Gelangweilt von ihrem monotonen Dasein, bricht die Legehenne Sprosse eines Tages aus ihrem Gehege aus. Doch das Leben in Freiheit ist viel härter und unbarmherziger, als sie es sich vorgestellt hat. Bis sie in einem verlassenen Nest ein Ei findet und neue Hoffnung schöpft: Die Freiheit birgt nämlich auch das größte Glück.[/lightgrey_box]

Leseeindruck: Es gibt Momente, in denen man einfach spürt, dass man hier gerade ein ganz besonderes Stück Literatur in den Händen hält. Bei mir dauerte es etwa drei Seiten, da hatte mich das Legehuhn Sprosse bereits so eingenommen, dass ich bereits die ersten Tränen in den Augen hatte. Ich hatte unendliches Mitleid mit diesen halb toten Huhn, dass unter Schmerzen ein nicht mal festes Ei herauspresste und dann nur zuschauen kann, wie der Bauer es ihr wegnimmt. Ihre Hoffnung, jemals ein Ei ausbrüten zu dürfen, erlischt endgültig und damit auch ihr Lebenswille. Ihr wundersamer Ausbruch, ihre Suche nach einem Zuhause, einem Platz im Leben und vor allem: Die Suche nach einem Sinn in ihrem Leben machen diese 180 seitige Fabel aus. Deshalb möchte ich nicht zu sehr auf den Inhalt eingehen.

2014-04-08 15.56.32
Eigentlich möchte ich nur eines sagen: LEST DIESES BUCH! Jede Seite ist ein kleines Wunderwerk, jedes Wort wohl überlegt und stimmig. Die Autorin benutzt bezaubernde Worte und Bilder, die einen mitten ins Herz treffen. Das Buch ist einfach perfekt. So ungewöhnlich es einem erscheinen mag eine Geschichte über ein Legehuhn zu lesen, umso beeindruckender ist die tiefe Wahrheit und die Allegorie, die sich in der Handlung versteckt. Sprosse ist ein Huhn voller Mut, Fantasie und Einfallsreichtum. Sie ist voll Liebe, Güte und Stärke. Eine solche Protagonistin ist genau nach meinem Geschmack und zugleich bedauert man sie, weil sie eben mehr vom Leben will, als im Stall Eier legen, denn ihr Leben wird durch ihre Träume nicht einfach.
Dieses Buch ist zugleich voller Wärme, Melancholie und Weisheit. Sagte ich schon, dass ihr es lesen müsst?
2014-04-08 15.56.13

Fazit: Ein berührendes Buch voller kluger Einsichten, die einem auf so ungewöhnliche Art mitgeteilt werden, dass man am Ende der Lektüre einfach lächeln muss. Sprosse das Huhn hat mein Herz im Sturm erobert und wird mich sicherlich noch lange in Gedanken begleiten. Für mich jetzt schon eine zeitlose Fabel über den Sinn des Lebens und die Kraft des eigenen Willens.

kleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefüllt

Weitere Eindrücke zu diesem Buch findet ihr bei Alex vom Bücherkaffee (mit spannenden Hintergrundinfos zur Autorin) und bei PapierundTintenwelten.

Sun-Mi Hwang – Das Huhn, das vom Fliegen träumte
Verlag: Kein&Aber
160 Seiten, Klappenbroschur
Leseprobe

Eure Mareike

P.S.: Wir konnten uns keine bessere Lektüre für die Osterzeit vorstellen als dieses kleine Büchlein. Deshalb seht es als einen kleinen Ostergruß. Wir wünschen euch ein paar schöne und frühlingshafte Feiertage. Wir lesen uns nächste Woche auch schon mit unserem Gewinnspiel zum Welttag des Buches. Seid also gespannt!

Dies ist ein Rezensionsexemplar von Kein&Aber und BloggdeinBuch. Vielen Dank.

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

2 Kommentare

  • Antworten Tinka 30. Dezember 2015 um 14:06

    Huhu,

    dieses Buch steht schon sehr lange auf meiner To-Read Liste. Eine echt schöne Rezension hast du da geschrieben und mich noch neugieriger auf das Buch gemacht. Demnächst muss ich es lesen! Ganz lg aus Graz / Österreich

    Tinka

    • Antworten Mareike 1. Januar 2016 um 14:38

      Es lohnt sich und ist so ein dünnes Büchlein, dass man es an einem Nachmittag perfekt genießen kann.
      Liebe Grüße aus Hamburg
      Mareike

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: