Nell Zink – Der Mauerläufer

Der Frühling ist tatsächlich nicht mehr weit und wenn ich morgens mit dem Goldkind Richtung Kindergarten gehe, hören wir sie: Die vielen unterschiedlichen Vögel, die ihre Stimmen erheben. Besonders fasziniert uns das gewissenhafte, fast motorenhaft klingende Hämmern des Buntspechts. Ich bin aufmerksamer geworden, wenn ich in das Zwitschern hineinhöre. Es fasziniert mich immer mehr, wie vielfältig die Vogelwelt ist. Nicht zuletzt durch „Der Herr der kleinen Vögel“ von Yoko Ogawa empfinde ich ein leises Bedauern, dass ich mich als Kind nie so richtig für das unheimlich detaillierte ornithologische Wissen meines Urgroßvaters interessiert habe. Nun hat mich erneut ein Buch packen können, dass von dieser Leidenschaft für die Welt der Vögel lebt: „Der Mauerläufer“ von Nell Zink.

Die verhältnismäßig dünne Roman beginnt einem Unfall, dem Zusammenprall mit diesem Vogel mit den roten Flügeln. Das junge Ehepaar Tiffany und Stephen fliegt ein solcher Vogel gegen die Frontscheibe, das Auto gerät in den Graben. Tiff verliert erst das Bewusstsein und kurz darauf ihr ungeborenes Kind. Der Vogel überlebt und wird von Stephen, einem begeisterten, fast besessenen Hobbyornithologen, gesund gepflegt. Während Tiff sich zunächst an mit ihrem neuen, überraschend intensiven Verlust abfinden muss, wird der neue Mitbewohner immer zutraulicher.
Nell_Zink_Mauerläufer_Rowohlt_Herzpotenzial01Nachdem bei allen Beteiligten alle Wunden verheilt zu sein scheinen, finden sie in ihre früheren Bahnen zurück. Tiff, selbst nicht berufstätig, nutzt die einsamen Stunden ohne Stephen für eine ausgedehnte Affäre mit dem schmierigen Tankwart Elvis. Sex, auch außerhalb der gemeinsamen Ehe wird immer mehr zum zentralen Kommunikationsmittel, der immer mehr den belanglosen Plauderton des Ehepaares überlagert. Es stellt sich immer mehr die Frage, auf welcher Basis diese auf den ersten Blick so harmonische Ehe aufbaut. Gibt es überhaupt ein Fundament, ist da Liebe? Da die Geschichte aus der Sicht von Tiff erzählt wird, wird man regelmäßig von ihrem emotionslosen, kalten und berechnenden Ton überrumpelt. Stephen wirkt neben ihr fast wie ein naiver Kerl, der sich mehr und mehr in sein Engagement für die Vögel und später für den Umweltschutz stürzt. Als er dort ebenfalls eine Affäre mit einer Umweltaktivistin anfängt – mehr oder minder direkt vor den Augen von Tiff, bröckelt die Fassade einer traditionellen Ehe endgültig.

Dieses Buch ist harter Tobak. Selten habe ich eine so schonungslose Abrechnung mit klassischen Werten, Liebe und Treue gelesen. Macht und Selbstbehauptung rücken Stück für Stück in den Fokus dieser Erzählung, ohne jedoch tatsächlich offen thematisiert zu werden. Stattdessen sind Natur, Umweltschutz und die Welt der Vögel wichtige Themen, die den menschlichen Beziehungen geschickt und nicht selten mit einer vorausdeutenden Bedeutungsebene belegt, gegenüber gestellt wird.
Diese Mischung ist interessant, ungewohnt und überraschend modern.

Fazit


Nell Zink erzählt auf eine herrlich unsentimentale und klare Art von der Ehe, der Sehnsucht nach Anerkennung und der Bedeutung des Umweltschutzes. Was für eine Mischung! Dieses Buch ist nichts für Menschen mit Wunsch nach Harmonie und allzu romantischen Vorstellungen. Denn die Autorin ist schonungslos – mit ihren Figuren wie auch mit ihren Lesern.

kleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefüllt

Eure Mareike


Nell Zink – Der Mauerläufer
Verlag: Rowohlt
Gebunden, 192 Seiten, 19,95 €

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

3 Kommentare

  • Antworten Das Literarische Quartett - Die Bücher der 5.Sendung vom 29.April 2016 21. April 2016 um 18:30

    […] mehr wissen möchte: Herzpotenzial hat dieses Buch bereits […]

  • Antworten Das Literarische Quartett: Die Sendung vom 29.April 2016 - Ein Kommentar 2. Mai 2016 um 08:30

    […] » Weitere Besprechungen von „Der Mauerläufer“ gibt es übrigens bei Buchrevier und Herzpotenzial. […]

  • Antworten „Der Mauerläufer“ von Nell Zink - Rezension 15. Juli 2016 um 13:44

    […] Herzpotenzial Influenza-Bookosa Buchrevier […]

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: