[Monats-Freude] Neuerscheinungen im Oktober

Hallo ihr Lieben,

auch im „Frankfurter-Buchmessen-Monat“ freuen wir uns wieder über einige Neuerscheinungen. Wir fragen uns zwar schon manchmal, ob wir es irgendwann mal schaffen, das alles zu lesen…aber hey, freuen kostet ja nix! Und der Weg ist bekanntermaßen das Ziel, also füllen wir weiterhin unsere (und vielleicht auch eure) Wunschlisten.

Fitzgerald_Pfirsiche_01.inddMarai_Eifersüchtigen_Piper_CoverMaslowska_Liebling_Katzen_getötet_Cover

Erstmals auf Deutsch kommt im Aufbau Verlag F. Scott Fitzgeralds „Die Straße der Pfirsiche“ raus. Auf dem Cover sitzt Zelda am Steuer – das ist doch schon mal sehr charmant.  Der Roman von Sàndor Márai „Die Eifersüchtigen“ wird in der Programmvorschau als „Die Buddenbrooks des ungarischen Romanciers“ bezeichnet. Das klingt doch vielversprechend. Wir sind gespannt, ob das Buch diesem Vergleich standhält. Mit „Liebling, ich habe die Katzen getötet“ haben wir wohl einen Gewinner des skurrilsten Buchtitels des Monats. Mareike musste bei diesem Titel erst schlucken, dann lachen und damit war das Buch bereits auf ihrer Wunschliste. Wer sich nicht vom Titel überzeugen lässt, sollte einen Blick auf den vielversprechenden Klappentext werfen.

Nada Carmen LaforetRehlein_erstaunliche_Wirkung_Glueck_Dumont_CoverDer Dieb Fuminori Nakamura

Im Oktober erscheint auch endlich „Nada“ im Suhrkamp Verlag. Die Geschichte der jungen Andrea, die 1944 in Barcelona die Balance zwischen Tradition und Moderne zu finden versucht, reizt uns beide sehr. Außerdem ist das Cover wirklich gelungen. Genauso toll, wenn auch aus anderen Gründen, findet Maike auch die Gestaltung von „Die erstaunliche Wirkung von Glück“. Im Moment hoffen wir noch, dass wir es schaffen, die Autorin Susann Rehlein auf der Buchmesse bei Dumont zu treffen (aber wie so oft: die Zeit, die Zeit). Und mit „Der Dieb“ von Fuminori Nakamura befeuert Diogenes mal wieder unserer beider Liebe zu japanischen Autoren.

Francois Roux Die Summe unseres GlücksJ J Abrams Doug Dorst SJunge Hunde

Mit „Die Summe unseres Glücks“ erscheint bei Piper ein Buch, dass Einblicke in menschliche Abgründe verspricht. Der Autor geht der Frage nach, was Menschen bereit zu opfern sind, um ihre Ziele zu erreichen. Mit „S.- Das Schiff des Theseus“ erscheint bei Kiwi ein Buch, das Maike sich schon einmal fast im englischen Original gekauft hätte – aber es kamen dann wichtigere Bücher dazwischen. Jetzt wartet eine neue Chance, auch wenn man bereits erste Unkenrufe vernommen hat. Und die Autorin von „Junge Hunde“ treffen wir vielleicht auf der Frankfurter Buchmesse. Wir sind schon sehr gespannt darauf, denn ihr Buch verspricht gute Unterhaltung.

Haus_zwanzigtausend_Buecher_Cover_AbramskyTruman Capote Wo die Welt anfängt

Das „Das Haus der zwanzigtausend Bücher“ auf unseren beiden Wunschlisten gelandet ist, verwundert eigentlich niemanden, oder? Falls doch: Lest euch den Klappentext durch. Ganz dringend!
Und natürlich wäre dieser Beitrag nicht ohne Capote vollständig, wie sehr wir den Autor mögen, betonen wir ja immer mal wieder. Aber für euch gerne noch einmal: Wir lieben Truman Capote! :-)  Diesen Monat erscheint endlich „Wo die Welt anfängt“ – wir sind mehr als gespannt.

Und, Wunschlisten-Alarm? Welche Bücher lassen eure Herzen diesen Monat höher schlagen?

Eure Maike und Mareike

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

2 Kommentare

  • Antworten Franzi Schönbach 5. Oktober 2015 um 18:59

    Huhu ihr Lieben,

    da habt ihr ja wirklich tolle Bücher rausgesucht, die Wunschliste wächst und wächst :D.

    glg Franzi

    • Antworten Mareike 6. Oktober 2015 um 20:35

      Liebe Franzi,

      vielen Dank! Dieser Monat enthält auch einige unserer absoluten Jahreshighlights und wir freuen uns auch schon sehr :)
      Liebe Grüße
      Mareike

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: