Kurzinterview mit Kathrin Weßling

Auf der Frankfurter Buchmesse hatten wir das Vergnügen, Kathrin Weßling zu treffen. Die Autorin von „Drüberleben“  hat sich eigentlich die Zeit genommen, um mit uns über ihr neues Buch „Morgen ist es vorbei“ zu sprechen. Daraus ist ein sehr interessantes Gespräch geworden, das wir euch bald präsentieren werden. Doch wir haben die Gelegenheit genutzt, um ihr auch noch unsere fünf kurzen Fragen zu stellen! 
Liebe Kathrin Weßling…

© Yelda Yilmaz

© Yelda Yilmaz

Was ist dein Lieblingsschreibort?

Mein Sofa! Ich hab ganz lange versucht, an einem Tisch zu arbeiten und ich hab auch noch so einen riesigen alten Eichentisch, aber das klappte nicht. Sobald es sich wie „Arbeit“ anfühlte, ging es einfach nicht mehr, ich schreibe viel lieber spontan.

Welches ist dein Lieblingsgeräusch?

Das ist voll die gute Frage, weil ich mega geräuschempfindlich bin! Und gerade die Liste der Geräusche die ich nervig finde, ist unfassbar lang. Ich kann euch erst mal sagen, was das Geräusch ist, was ich am allerätzendsten finde. Das ist das Geräusch, wenn man etwas in ein Glas eingießt, das macht mich irre.  Ich glaube das Geräusch, das ich richtig wunderschön finde ist, wenn Fingernägel ganz langsam über eine glatte Fläche gehen. Nicht kratzen, sondern mehr so streichen, das finde ich gut.

Was liegt auf dem Nachttisch?

Ich hab gar keinen Nachttisch, das liegt alles so auf dem Boden. Da liegen erstmal unfassbar viele Bücher, dann Kopfschmerztabletten, weil ich richtig hart Migräne habe und da im Fall der Fälle ganz schnell Schmerztabletten sein müssen. Und Schmuck, den ich da immer irgendwie so hinschmeiße und ein Glas Wasser.

Liest du E-Books?

Ja, tatsächlich! Ich les den ganzen Trash, bei dem es mir zu peinlich ist, wenn der im Buchregal steht, als E-Book. Ich hab so einen Kindle Fire, auf dem gucke ich Serien auf Amazon Instant und Netflix und irgendwann hab ich dann auch angefangen darauf zu lesen. Da sind die ganzen peinlichen Bücher drauf. Aber ich werd nicht verraten welche das sind.

Bitte den Satz vervollständigen: Wenn ich groß bin…

…das wird nie passieren! Ich hab immer mal wieder das Gefühl, jetzt erwachsen zu sein, aber es passiert einfach nicht. Ich hab erwachsene Anteile und die haben dazu geführt, dass ich nach Jahren so was wie Ökostrom habe, aber in anderen Dingen werde ich mich nie so erwachsen benehmen können.

Wessling_Morgen_vorbei_Cover

Wir hatten definitiv unseren Spaß bei diesem Gespräch. Und vielleicht haben wir ja Glück und sie schreibt irgendwann mal bei Mit Vergnügen Hamburg über die trashigsten Bücher, die sie je gelesen hat!
Wir haben mit ihr auch über ihr aktuelles Buch „Morgen ist es vorbei“ gesprochen. Das Interview könnt ihr demnächst auf dem Blog lesen.

Übrigens haben wir unsere 5 kurzen Fragen zuletzt Astrida Wallat gestellt.

Eure Maike und Mareike

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

5 Kommentare

  • Antworten Marina 30. November 2015 um 21:29

    Ich bin ein klein wenig verliebt in Kathrin Weßling, auch, wenn ich sie bisher nur von Twitter kenne. Aber ihr Buch steht auf meiner Wunschliste ganz weit oben und wird wohl dann auch bald bei mir einziehen und inhaliert werden.

    • Antworten Mareike 30. November 2015 um 21:31

      Wir seit diesem Treffen auch. Besonders das lange Interview über ihr Buch war soo cool und lustig. Wir waren ständig am Lachen.

  • Antworten lottasbuecher 1. Dezember 2015 um 21:58

    Hallöchen ihr Lieben!
    Ein wirklich interessantes Kurzinterview! :D ich mag so kurze knackige Sachen, auch wenn mir die Autorin dank ihres ersten Buchs nicht besonders sympathisch war, denn leider kamen Ergotherapeuten da nicht so ganz so gut bei weg. Schade irgendwie! :/

    Liebst, Lotta

    • Antworten Mareike 1. Dezember 2015 um 23:08

      Liebe Lotta,

      wie schade! Dabei ist sie eine sehr sympathische und lässige Frau! Ich kenne nur ihr aktuelles Buch und nicht die anderen Werke.
      Liebe Grüße
      Mareike

  • Antworten Nanni 2. Dezember 2015 um 15:26

    Hey,

    ich habe Kathrin ja auch auf der Buchmesse kennenlernen dürfen und fand sie ebenfalls mega sympathisch. Ihre Antworten haben meinen Eindruck von ihr definitiv noch bestätigt!
    „Morgen ist es vorbei“ mochte ich sehr gern, „Drüberleben“ möchte ich unbedingt noch lesen.

    Liebe Grüße
    Nanni

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: