[Kinderherzpotenzial] Martin Gülich und Amélie Jackowski – Herr Lotti findet ein Paket

[lightgrey_box] Herr Lotti, Postbote mit Leib und Seele, findet eines Tages auf der Straße ein Paket. Im Innern kann man es leise kratzen und fauchen hören. Darin muss etwas Lebendiges sein! Weil auf dem Paket keine Adresse zu finden ist, nimmt Herr Lotti es mit nach Hause. Natürlich würde es ihm niemals einfallen, fremde Post einfach zu öffnen, aber durch die Luftlöcher steckt Herr Lotti allerlei Köstlichkeiten für das unbekannte Lebewesen. Mit jedem Tag wird das Tier im Paket ein bisschen größer, so lange, bis der Karton eines Tages aufplatzt. Und darin sitzt: ein waschechter Tiger! [/lightgrey_box]

Herr Lotti ist ein netter, älterer Herr, der nichts mehr liebt als seinen Beruf als Postbote und das Stricken. Sommers wie winters radelt er mit seinem Postwagen durch die Stadt und verteilt seine Post. Dabei stößt er eines Tages auf ein merkwürdig aussehendes Paket mit Luftlöchern – leider ohne Hinweis auf den Besitzer. Deshalb nimmt er das Paket erstmal mit nach Hause. Er horcht daran und ist sich schnell sicher, dass in dem Paket etwas Lebendiges sein muss – eine Katze, ganz sicher! Doch kurz darauf platzt das Paket und die gestreifte Katze stellt sich als Tiger heraus. Der Tiger wächst und verschlingt gierig die Auslage beim Metzger. Die Nachbarn bekommen Angst und Herr Lotti beginnt sich Sorgen um sein großes Haustier zu machen. Wo fühlt sich ein Tiger wirklich wohl?

Herr_Lotti_Innenansicht_Thienemann01

Farbenfroh und mit Liebe zum Detail ist dieses Buch wunderschön gestaltet. Besonders der Tiger und die vielen ausgefallenen Stricksachen, die Herr Lotti trägt, machen beim Anschauen einfach Spaß. Der kleine dicke Baby-Tiger ist zum Dahinknien süß! Bei manchen Gesichtsausdrücken oder Szenen müssen wir alle immer wieder lachen. Es gelingt sogar, eine Szene, in der Herr Lotti einen Alptraum hat, sehr deutlich vom restlichen Stil abzugrenzen, sodass auch kleinere Kinder davon nicht verwirrt werden. Und auch das etwas traurige Ende wird durch das letzte Bild sehr harmonisch und liebevoll abgeschwächt.

Herr_Lotti_Innenansicht_Thienemann_2

Fazit:


Wir sind begeistert! Für uns hat dieses Bilderbuch alles, was wir mögen: liebevolle, leicht schrullige Figuren, ein toller, detailverliebter Zeichenstil, eine etwas verrückte, kreative Geschichte und eine gute Lesbarkeit. Mit diesem Buch kann man nichts falsch machen!

kleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefüllt

Eure Mareike


Martin Gülich und Amélie Jackowski – Herr Lotti findet ein Paket
Verlag: Thienemann
Gebunden, 32 Seiten, 12,99€

Diese Rezension ist in kürzerer Form bereits bei Bücherkinder.de erschienen. Vielen Dank für das Besprechungsexemplar.

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

3 Kommentare

  • Antworten Tine 22. Oktober 2015 um 19:31

    Hach Gottchen, klingt das niedlich! <3
    Ich hab grad neulich noch zu einer Freundin gesagt, dass man eigentlich, wenn man ganz viel Geld hätte, dieses unbedingt für die vielen tollen Kinderbücher ausgeben müsste, die es so gibt. :)

    • Antworten Mareike 23. Oktober 2015 um 11:42

      Liebe Tine,

      da stimme ich dir vollkommen zu. Ich versuche meine Tochter nicht alles zu kaufen und sie soll verstehen, dass man nicht immer alles haben kann. Aber ganz ehrlich: Bei tollen Bilderbüchern klinkt es bei mir ständig aus. Ich muss sie einfach kaufen. Geht nicht anders.

      Liebe Grüße
      Mareike

  • Antworten Iris 14. Januar 2016 um 17:06

    Hallo Mareike,

    finde deinen Blog sehr knuffig und habe richtig Lust bekommen, mir das Buch auch zu besorgen. Ich liebe Kindenbücher und habe auch gerade angefangen, darüber online zu schreiben.
    Wie handhabst du das mit den Bildern? Viele Verlage bieten im Pressebereich Material zum Download an. Kann man das einfach verwenden oder braucht man das Einverständnis von denen?

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: