Kinderbücher: Babylit / Little Miss Austen – Sense & Sensibility

Ihr Lieben, ich möchte in Zukunft wieder häufiger Bilderbücher und Bücher für Kinder vorstellen. Es gibt so viele liebevoll gestaltete Bücher – viele sind aber so hübsch, dass sie nicht nur die Kleinen, sondern auch uns begeistern. Heute möchte ich euch ein Buch aus der Babylit-Reihe vorstellen. Babylit Austen Sense2Ich habe ja bereits vor einiger Zeit von zwei Büchern aus der Reihe berichtet. Heute möchte ich euch eine weitere Variante eines Jane-Austen-Klassikers vorstellen: Verstand und Gefühl. In dieser Variante für die Kleinen geht es um Gegenteile. Sprich: Groß – Klein, Voll – Leer usw.  Ihr merkt also, dass es an sich ein klassisches Buch für sehr kleine Kinder ist. Hierbei finde ich es nicht weiter tragisch, dass es die Bücher nicht auf deutsch gibt, denn sie sind mehr zum Anschauen als Vorlesen gedacht. Solche Bücher kann man in einem gewissen Alter dreihundert Mal hintereinander anschauen und sich trotzdem wie Bolle freuen. Durch den literarischen Bezug wird das Buch jedoch auch für den Vorleser (sofern er in diesem Fall S&S gelesen hat) spannend. Denn alle verwendeten Beispiele verweisen auf Gegenstände oder Ereignisse des Klassikers.

Babylit Austen Sense3Babylit Austen Sense4Dieses Buch schaut sich meine Tochter tatsächlich sehr häufig an. Ich vermute, weil die Bilder teilweise doch sehr lustig und farbenfroh sind. Besonders die Bilder von den Törtchen haben es ihr angetan. Der Stil ist wirklich hinreißend. Fazit: Diese Bücher bieten sich sowohl als Geschenk für den Nachwuchs, wie auch als kleine augenzwinkernde Aufmerksamkeit für Literaturfreunde an. Ich liebe sie und auch wenn meine Tochter inzwischen aus dem Alter dieser Bücher raus ist, werde ich sie weiterhin sammeln. Als nächstes muss ich unbedingt den „Wizard of Oz“ haben und „Jungle Book“ und…. <3

Eure Mareike

Babylit Little Miss Austen – Sense & Senibility
Verlag: Gibbs Smith
22 Seiten, Pappbilderbuch, ca. 8 Euro

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

2 Kommentare

  • Antworten Büchernische 4. März 2015 um 17:13

    Das ist ja zauberhaft, eben erst hier bei dir entdeckt! ♥ meine Güte, was für ein süßes Buch, das verdient doch wahrlich einen Kommentar. Nein, eigentlich noch viel, viel mehr Kommentare. Sweet! ♥ und den Begriff Babylit finde ich ja klasse, höre ich zum ersten Mal :-)

    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    • Antworten Mareike 4. März 2015 um 17:31

      Liebe Sandra,

      die Babylit-Bücher möchte ich auch noch viel häufiger präsentieren. Inzwischen gibt es davon so viele wunderschöne Ausgaben… Ach, ich hätte sie am liebsten alle!!
      Liebe Grüße
      Mareike

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: