INDIEBOOKDAY 2016

Für Büchernerds gibt es gewisse Feiertage, die wir mit großer Vorfreude erwarten. Zum Einen ist da natürlich der Welttag des Buches oder der Vorlesetag, aber auch der Indiebookday entwickelt sich jedes Jahr zu einer größeren und breiter wahrgenommenen Institution.
Ins Leben gerufen vom marisch Verlag, findet dieser nun schon zum vierten Mal statt. Am 26. März ist der nächste Indiebookday und auch wir werden wieder mit Begeisterung daran teilnehmen. Die Idee dahinter ist es, auf die vielfältigen, spannenden und hochwertigen unabhängigen Verlage in der breiten Verlagslandschaft aufmerksam zu machen. Unabhängig bedeutet, dass diese Verlage nicht Teil einer der großen Verlagsgemeinschaften wie zum Beispiel Holtzbrink oder Randomhouse sind. Diese kleinen Verlage sind oft ohne große Werbebudgets und mit eher nischigen Themen auf die Treue und Aufmerksamkeit von engagierten Buchhändlern und Multiplikatoren angewiesen.
Dass gerade diese Verlage mit viel Herzblut, Idealismus und Mut ungewöhnliche und auch mal eher kantige Titel herausgeben, gilt es zu feiern.
Deshalb sind wir alle aufgerufen, am 26. März in die Buchhandlung zu gehen und uns abseits der großen Titel zu informieren und ein Buch (oder sogar mehrere) aus einem Indie-Verlag zu kaufen. Anschließend soll man unbedingt seinen Kauf stolz mit dem Hashtag #indiebookday in den sozialen Kanälen teilen und so noch mehr Menschen auf diese kleinen Buchschätze aufmerksam machen.
Wir sind bereits bei der Facebook-Veranstaltung angemeldet und haben uns den Tag rot im Kalender markiert.

Doch um euch die Entscheidung schon einmal ein wenig zu erleichtern, stellen wir euch heute kurz drei Indie-Verlage vor, die uns regelmäßig mit richtig gutem Lesestoff versorgen.

 

Mare

Der Mare Verlag ist uns als Nordlichtern ein thematisch besonders naher Verlag. Selbst beschreibt er sich so:

Programmatisch ausgerichtet auf die Weite des Meeres im konkreten wie im übertragenen Sinn, reicht das Spektrum des marebuchverlags von Abenteuer und Entdeckung über populäre Wissenschaft und Kulturgeschichte bis hin zur Belletristik.

Wir finden hier regelmäßig wunderschöne Geschichten, die uns fesseln und überraschen können. Ob die wunderschönen Klassiker-Editionen im Schuber und Leinen oder aber so schöne Bücher, wie „Schmale Pfade“ von Alice Greenway, wir sind sehr häufig hingerissen von der Programmauswahl.

Garnett_Dame_zu_fuchs_Insta02

Dörlemann Verlag

Das kleine, aber sehr sorgfältig zusammengestellte Verlagsprogramm des Dörlemann Verlags fördert regelmäßig vergessene Klassiker zu Tage, die uns glücklich machen. Zuletzt war es „Dame zu Fuchs“ von David Garnett. Doch auch völlig unbekannte Autoren finden hier ein Zuhause. Gemeinsam haben alle Bücher eine enorm hochwertige Ausstattung mit Leinen und elegantem Papier. Kleiner Alltagsluxus.

Ebersbach & Simon

Den Verlag Ebersbach & Simon haben wir erst vor Kurzem entdeckt. Im Mittelpunkt des Verlagsprogramms stehen Bücher von und über starke und außergewöhnliche Frauen. Da werden wir in Zukunft sicherlich noch das ein oder andere Schätzchen entdecken und euch dann auf Herzpotenzial vorstellen.

 

Übrigens lohnt es sich auch bei Bilderbüchern mal abseits der etablierten Verlage zu schauen. Wir entdecken regelmäßig bei Aladin und MixtVision innovative und qualitativ besonders schöne Bücher.

Wir hoffen sehr, dass ihr euch ebenfalls an dieser schönen Aktion beteiligt. Wenn ihr Samstag in die Läden strömt und ein Indie-Titel in eurer Tasche landet: Markiert uns doch auf dem Bild. Wir sind so neugierig auf eure Einkäufe!

Eure Maike und Mareike

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

7 Kommentare

  • Antworten Indiebookday: Unterstützt die unabhängigen Verlage! 25. März 2016 um 13:39

    […] Weitere tolle Empfehlungen gibt es übrigens auch hier: 54books| pinkfisch | bibliothecaro | Lust auf Lesen | Herzpotenzial […]

  • Antworten Am 26. März 2016 ist Indiebookday! – bibliothecaro 25. März 2016 um 13:51

    […] pinkfisch hat ein frisches Video mit Empfehlungen für euch und auch die Mädels von Herzpotenzial geben euch Tipps für interessante Geschichten abseits des […]

  • Antworten Stephie 25. März 2016 um 14:32

    Der Indiebookday ist wirklich eine tolle Aktion! Ich habe durch eure Tipps jetzt den Ebersbach & Simon Verlag für mich entdeckt! Die Bücher dort treffen wirklich meinen Geschmack – jetzt werde ich erstmal ein wenig in ihrem Programm stöbern :)

    Liebe Grüße,
    Stephie

    • Antworten Mareike 25. März 2016 um 16:32

      Liebe Stephie,

      das freut uns sehr! Ein wirklich besonderes Programm. Viel Vergnügen beim Stöbern.
      LG
      Mareike

  • Antworten Außer Ostern. Indiebookday 2016 | BUCHBÜCHSE 25. März 2016 um 17:31

    […] Indiebookday Buecherrausch – Buchvorschläge Buzzaldrins Bücher – Verlags- und Wunschliste Herzpotenzial – Kurzvorstellung ausgewählte Verlage lustauflesen.de – Buchvorstellungen Miss Booknerd – […]

  • Antworten Indiebookday 2016 - lust zu lesenlust zu lesen 25. März 2016 um 18:45

    […] Buchtipps, wurden von Jochen auf lustauflesen.de, Malu aus der buchbüchse und den beiden Ms von Herzpotential erstellt. Und Sarah von pinkfish.net hat den Dreh so richtig raus (im doppelten Sinne) und hat […]

  • Antworten Indiebooks – eine kleine Liebeserklärung. | Klappentexterin 26. März 2016 um 07:50

    […] Herzpotential […]

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: