Igor Josifovic & Judith de Graaf – Wohnen in Grün

Es gibt viele verschiedene Wege, die eigenen vier Wände zu gestalten und zu dekorieren. Dabei sind Pflanzen etwas ganz Besonderes – egal ob Kakteen, Sukkulenten, Orchideen, Palmen oder Kletterpflanzen. Die meisten dieser Pflanzen sind Anschaffungen für eine lange Zeit (bei guter Pflege), müssen regelmäßig gegossen, beschnitten, umgetopft und allgemein gehegt und gepflegt werden. Für mich sind Pflanzen in der Wohnung ein Muss, denn sie geben mir – genau wie Bücher(-regale) ein wohliges Gefühl.

Aber wie das Ganze angehen? Pflanzen gibt es mittlerweile fast überall, die Auswahl erschlägt einen fast. Und so gern ich eine grüne Wohnung hätte, ich schrecke immer vor weiteren Anschaffungen zurück, ohne den genauen wohnen-in-gruenGrund zu wissen. Da kam mir „Wohnen in Grün“ von Igor Josifovic und Judith de Graaf gerade recht. Die beiden haben ein Buch veröffentlicht, dass Styleguide und Botanikbuch in einem ist und neue (und bekannte) Pflanzentrends mit Pflegetipps für Anfänger und Fortgeschrittene verbindet.

Im Buch werden fünf Pflanzenfreunde aus der „Urban Jungle Bloggers“-Community in ihren eigenen vier Wänden vorgestellt. Gemeinsam mit ihnen wandert man nicht nur von Raum zu Raum, sondern schaut sich die zahlreichen Pflanzen an, mit denen sie ihren Wohnungen das Flair eines Dschungels verleihen. Und der sieht jedes Mal völlig anders aus. Schon beim ersten Durchblättern wird deutlich, wie vielseitig man Räume mit Pflanzen gestalten und regelrecht stylen kann. Die tollen Fotos von Lina Skukauske illustrieren dabei nicht nur wie bei einem klassischen Wohnbuch die Texte, sondern rücken die grünen Stars in den Mittelpunkt. Es ist unglaublich, welche Vielfalt möglich ist, wenn man Pflanzen nur richtig kombiniert. Da geht es nicht nur um die Grüntöne, sondern auch um die Texturen der Pflanzen, die man aufeinander abstimmen kann. Weiterhin gibt es immer wieder Illustrationen von Saar Manche, die dem Buch eine zusätzliche Gelassenheit geben. Bei jedem Durchblättern entdecke ich etwas neues Spannendes, das ich gerne in meiner eigenen Wohnung ausprobieren möchte. Das Buch ist eine wahre Inspirationsquelle. Schaut euch mal diese Bilder an. Mir persönlich hat es ja besonders der Kaktus angetan!

gruen1 gruen2 gruen3

Neben den Homestories gibt es immer wieder Pflanzenporträts, Pflegetipps und Anleitungen für stylische DIYs. Den Autoren war es wichtig, dass sich viele Leser für das Buch begeistern können, egal ob Anfänger oder eingefleischter Pflanzenfan. Alle sollen hier Inspiration für das Zusammenleben mit Pflanzen finden können, daher die bunte Mischung der Themen. Das Besondere sind dabei auch die vielen Stylingtipps, zum Beispiel, welcher Übertopf zu welcher Pflanze passt, und Insiderwissen über Pflanzen. Wusstet ihr, dass manche Pflanzen einen Sonnenbrand bekommen können und daher an einem Standort mit praller Sonne mit einem Vorhang oder Rollo geschützt werden sollten?
Und so bekommt man beim Lesen ganz nebenbei tolle Infos zu Pflanzen und ihrer Pflege vermittelt, ohne dass es langweilig oder oberlehrerhaft klingt. Selbst Pflanzenpflege kann „cool“ sein, wenn man sie nur richtig angeht.

Fazit


„Wohnen in Grün“ zeigt, wie vielfältig das Wohnen mit Pflanzen sein kann. Erlaubt ist generell, was gefällt, es gibt Inspiration auf jeder Seite. Aber auch weniger Kreative finden hier tolle Tipps, die sich mal mehr, mal weniger aufwändig zuhause umsetzen lassen. Ich bin begeistert und gehe jetzt erst mal was Grünes kaufen – eine Palme oder so.

kleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefülltkleines Herz gefüllt

Eure Maike


Igor Josifovic & Judith de Graaf – Wohnen in Grün
Verlag: Callwey
176 Seiten, gebunden, 29,95€

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

1 Kommentar

  • Antworten Nanni 10. November 2016 um 21:25

    Da ich Pflanzenpflege nie richtig angehe, obwohl ich mich nur im Grünen wohlfühle, könnte ich von diesem Buch ja wirklich was lernen. Ich mag auch den Kaktus sehr gerne. Die Variante ist außerdem kindersicher.

    Liebe Grüße
    Nanni

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: