Freitag: Vorfreudewoche – Hoffmann & Campe und Atlantik Verlag

Der Verlag Hoffmann & Campe hat unsere Bücherregale schon um das ein oder andere Schätzchen bereichert. Und der Atlantik Verlag steht seinem „Mutterverlag“ seit seiner Gründung da um nichts nach. In den aktuellen Frühjahrsprogrammen hat sich vor allen Dingen Mareike ausgetobt, Maike hat nur hier und da ein Highlight für sich entdeckt. Das ist aber auch gut so, da entsteht immerhin kein Streit, wer die Neuerscheinungen zuerst lesen darf! Denn unsere persönlichen Highlights haben es auch hier wieder in sich!

vorfreudewoche_logo

Maikes Highlights

Hoffmann & Campe

Das Büro der einsamen TotenDas Büro der einsamen Toten von Britta Bolt
März 2015, Gebunden

„Er ist kein Polizist, kein Privatdetektiv – und trotzdem dreht sich in seinem Leben alles um den Tod. Im „Büro der einsamen Toten“ bei der Stadt Amsterdam kümmert sich Pieter Posthumus um die einsamen Toten – Menschen ohne Angehörige, Menschen, die keiner vermisst – und richtet ihnen ein würdiges Begräbnis aus, mit Musik und Gedichten. Bei seinen Recherchen stößt er auf so manche Ungereimtheit. In der Prinsengracht ist die Leiche eines jungen Mannes gefunden worden. Die Umstände seines Todes sind mysteriös. Posthumus nimmt auf eigene Faust die Ermittlungen auf und gerät in ein Netz von Intrigen …“

Atlantik

Der Golem von Gustav MeyrinkDer Golem
März 2015 ,Gebunden

„Das Prager Ghetto, Schlupfwinkel der Ärmsten der Armen und von der Gesellschaft Verstoßenen, ist auch Ende des 19. Jahrhunderts noch ein Ort der Legenden und Geheimnisse. Als Athanasius Pernath ein mysteriöses Buch mit einer kostbaren goldenen Initiale zur Reparatur erhält, gerät er in einen Strudel von Intrigen und unerklärlichen Ereignissen. Gehört das Buch etwa dem Golem, diesem sagenumwobenen Wesen, das alle 33 Jahre in Prag auftaucht. Welche dunklen Absichten hegt der Trödler Aaron Wassertrum? Und wie kann Pernath das Herz der wunderschönen Myriam erobern – und sie und auch sich retten?“

Mareikes Highlights
 
Hoffmann & Campe
 
Amerikanische Hochzeit von Irene Dische 
April 2015, Gebunden
 
Dische_Amerikanische_Hochzeit
 
„Ende der 1960er Jahre stolpert der naive und ungebildete Duke Butler in das Leben einer intellektuellen Familie in der New Yorker Upper West Side, die den jungen Mann aus Florida wie einen Kaspar Hauser bewundert und sich seiner annimmt. Bevor er weiß, wie ihm geschieht, ist der Südstaatler mit Lili, der einzigen Tochter des Hauses verheiratet, avanciert zum Wein-Connaisseur und Vorzeige-Intellektuellen.
Die verträumte Lili dagegen wird als Model entdeckt und zum talk of the town.“
 
 
 

Anatomie der Wolken von Lea Singer
Februar 2015, Gebunden

Singer_Anatomie_Wolken

„Zwei Künstler wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Johann Wolfgang Goethe, das alternde Universalgenie, und der junge, wilde Romantiker Caspar David Friedrich. Als sie sich 1810 begegnen, ist der eine auf dem Zenith seines Ruhms, während der andere mit allen Konventionen seiner Zeit bricht. Beide sind fasziniert von derselben Frau … Lea Singer erzählt von der Begegnung zweier großer Künstler, die einander fremd bleiben, obwohl sie die Größe des anderen erkennen.“

 

Der Fremde im Palazzo d’Oro von Paul Theoux
Februar 2015, Gebunden

Fremde_Palazzo_dOro

„Taormina, Sizilien, Sommer 1962: Als ein junger Amerikaner auf Italienreise ein faszinierendes Paar kennenlernt, beschließt er, länger in dem malerischen Küstenort zu bleiben. Schnell verstrickt er sich in Sehnsüchte und Leidenschaften, die ihn gleichermaßen faszinieren und abstoßen … Ein Roman über die Macht der Erinnerungen an Sehnsüchte und Leidenschaften, die ein Leben formen und prägen.“

 

 

 

Atlantik

Liebe mit zwei Unbekannten von Antoine Laurain
Februar 2015, Gebunden

Liebe mit zwei Unbekannten„Laure und Laurent sind sich nie begegnet. Beide leben in Paris. Eines Morgens findet Laurent eine elegante Damenhandtasche – augenscheinlich gestohlen und achtlos weggeworfen. Die Tasche verrät ihm zwar nicht den Namen der Besitzerin, doch ihr Inhalt gibt einiges über sie preis: Fotos, ein altmodischer Spiegel, ein Roman mit Widmung des Autors und ein rotes Notizbuch, in dem die Unbekannte ihre geheimsten Gedanken und Träume festgehalten hat. Laurent ist fasziniert von dieser Frau, immer mehr verliebt er sich in ihre Gedanken. Also beschließt er, sich auf die Suche nach ihr zu machen. Aber wie soll er sie finden?“

 

Wir Glücklichen von Amy Bloom
Februar 2015, Gebunden

9783455600292„Mit zwölf wird Eva kurzerhand vor der Tür ihres Vaters abgesetzt und lebt von da an mit ihrer Halbschwester Iris unter einem Dach. Iris weiß genau, was sie will: Filmstar werden in Hollywood. Tatsächlich erreicht sie ihr Ziel, doch ihr Stern sinkt so schnell wie er aufgestiegen ist. Die jüngere Eva bleibt treu an Iris’ Seite. Gemeinsam gehen sie nach New York, wo sie bei reichen Italienern in Long Island unterkommen. Iris schauspielert auf zweifelhaften Bühnen, pflegt verbotene Liebeleien und setzt gnadenlos ihre eigenen Interessen durch, während Eva den Alltag organisiert. „Wir Glücklichen“ erzählt von großen Träumen, Skandalen und Betrügereien und von unvergesslichen Charakteren im Amerika der vierziger Jahre.“

Die Herzogin der Bloomsbury Street von Helene Hanff
April 2015, Gebunden

Helene_Hanff_Herzogin_Bloomsbury_Street
„Ein Geheimtipp für alle, die London und die Literatur lieben. „Pure Wonne“ (Der Tagesspiegel) bereitete die New Yorkerin Helene Hanff ihren Lesern mit „84, Charing Cross Road“, dem wunderbaren Briefwechsel mit einem Londoner Buchhändler. Hanffs Tagebuch ihrer ersten London-Reise ist genauso charmant und liebenswert. Für einige Woche wird die literaturbesessene Amerikanerin in London zur gefeierten „Herzogin“ und genießt Interviews, Einladungen und Ausflüge nach Stratford upon Avon. Sie ist hingerissen von dem Land Shakespeares, Dickens und John Donnes, wirft jedoch auch einen augenzwinkernden Blick auf London und seine Bewohner.“

Falls ihr nun noch weiter stöbern möchtet: Hoffmann&Campe und Atlantik.

Eure Maike und Mareike

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

8 Kommentare

  • Antworten Catherine Madeleine Buchling (Buchlingreport) 19. Dezember 2014 um 15:04

    Wow, die neue Ausgabe von „Der Golem“ sieht ja stark aus. Ich habe noch eine alte Ausgabe des Romans und hab die wirklich gern gelesen. Kann ich nur empfehlen, so schön schaurig :)

    • Antworten Mareike 19. Dezember 2014 um 20:35

      Ja, die Ausgabe ist ein Schmuckstück. Ich überlege auch, ob ich sie mir hole, obwohl ich eine alte hier stehen habe.

  • Antworten Lotta 19. Dezember 2014 um 20:26

    Hallöchen ihr Süßen :D
    Wahrscheinlich könnt ihr euch schon denken, was ich mir diesmal herausgepickt habe .. :D
    „Liebe mit zwei Unbekannten“ ;) Danke, dass ihr hier die Bücher vorstellt. Ich bin ja immer zu faul zum selber durch schauen xD :D

    Liebst, Lotta

    • Antworten Mareike 19. Dezember 2014 um 20:37

      Hey Lottalein,
      es freut mich unheimlich, dass dich unsere Vorfreudewoche so interessiert und du immer wieder etwas Neues entdeckst. Bei dem Titel musste ich auch tatsächlich an dich denken. ;)
      Vielleicht können wir uns ja absprechen und es zeitgleich lesen?
      Liebste Grüße
      Mareike

  • Antworten Deniz von Büchersturm 19. Dezember 2014 um 21:52

    Wow, „Liebe mit zwei Unbekannten“ klingt wahnsinnig schön, vielen Dank für den Tipp! :D

    • Antworten Mareike 19. Dezember 2014 um 22:15

      Langsam denke ich, wir sollten eine richtige Leserunde zu dem Buch starten :)

      • Antworten Deniz von Büchersturm 19. Dezember 2014 um 22:24

        Dann musst du mir unbedingt schreiben, ja? :D Und bitte erst ab Mitte Februar, da ich nicht den genauen Erscheinungstermin weiß. :D Wäre schade, wenn ihr genau in meinen Vorabi-Klausuren beginnt.^^

        • Antworten Mareike 19. Dezember 2014 um 22:26

          Alles klar. Ich notiere es mir gleich mal und überlege mir was.
          ;)

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: