Das Shakespeare-Projekt

„Es ist etwas faul im Staate Dänemark.“

Ich melde mich aus meinem Dänemark-Urlaub zurück, aber eins kann ich euch sagen: Faul waren Maike und ich trotzdem nicht. Hinter den Kulissen von Herzpotenzial hat sich einiges getan und wir beide arbeiten fleißig an einem Projekt, dass wir euch heute vorstellen möchten.
Dank El Tragalibros sind wir auf das Shakespeare-Projekt von Hogarth Press aufmerksam geworden, das im Deutschen vom Knaus Verlag realisiert wird.

Das Shakespeare-Projekt

knaus-titel-2

Anlässlich des 400. Todestags des weltberühmten Dramatikers William Shakespeare hat der britische Verlag Hogarth Press acht renommierte internationale Autoren verpflichtet, jeweils ein Werk des großen Shakespeare modern und frei neu zu erzählen. Die Namen der Autoren lesen sich ein wenig wie das Who’s Who der aktuellen Literatenszene:

  1. Jeanette Winterson erzählt „Das Wintermärchen“ neu mit „Der weite Raum der Zeit“
  2. Howard Jacobson erzählt „Der Kaufmann von Venedig“ neu mit „Shylock
  3. Anne Tyler erzählt „Die Widerspenstige Zähmung“ neu (Herbst 2016)
  4. Margaret Atwood erzählt „Der Sturm“ neu (Frühjahr 2017)
  5. Jo Nesbø erzählt „Macbeth“ neu (Herbst 2017)
  6. Tracy Chevalier erzählt „Othello“ neu (Frühjahr 2018)
  7. Edward St. Aubyn erzählt „König Lear“ neu (Herbst 2018)
  8. Gillian Flynn erzählt „Hamlet“ neu (Herbst 2018)

Besonders auf die Interpretationen von Anne Tyler und Tracy Chevalier sind wir schon sehr gespannt, doch sicherlich findet Jo Nesbø einen einzigartigen Zugang zu „Macbeth“ und erschafft ein spannendes neues Werk.
Ihr merkt schon: Wir waren sofort Feuer und Flamme für dieses besondere Projekt und haben es zum Anlass genommen, um über unsere Shakespeare-Kenntnisse ein wenig nachzudenken. Im Theater haben wir bereits einige seiner Stücke gesehen, filmische Umsetzungen zählen für uns beide zu unseren Lieblingen, doch lesend haben wir uns bisher kaum dem elisabethanischen Genie genähert. Das möchten wir nun ändern. In den kommenden zwei Jahren werden wir die acht Neuerzählungen und deren Vorbilder lesen, uns mit Shakespeare und seinem Einfluss auf unsere Gegenwart beschäftigen. Darüber hinaus sollen Interviews, Hintergrundinformationen, Gewinnspiele und Aktionen rund um das Projekt euch noch tiefer in die Welt des großen William Shakespeare führen.
Damit ihr über die kommenden zwei Jahre den Überblick über alles rund um unser Shakespeare-Projekt behalten könnt, haben wir einen eigenen Bereich dafür auf dem Blog eingerichtet, der fortlaufend ergänzt wird. Hier geht es zu unserer Aktionsseite.

Wir sind gespannt, was ihr davon haltet. Bitte lasst es uns wissen! Habt ihr Ideen oder Wünsche, was wir im Rahmen dieses Projektes thematisieren sollen? Schreibt uns einen Kommentar oder eine Mail. Außerdem freuen wir uns natürlich sehr, wenn ihr auf unser Projekt aufmerksam macht und uns so unterstützt. :)

Eure Maike und Mareike

Vorherige Beiträge Nächste Beiträge

Vielleicht gefällt dir auch

11 Kommentare

  • Antworten Karin 13. Mai 2016 um 18:55

    Ah! Das werde ich sicherlich bei euch verfolgen! Ich bin auch unfassbar gespannt, was da noch alles kommen wird. Ich finde die Reihe so interessant und einfach nur schön! Nachdem ich von „Shylock“ schon so begeistert war, musste ich nun auch mit „Der weite Raum der Zeit“ anfangen: : )

    Liebe Grüße,
    Karin

  • Antworten Silvia 13. Mai 2016 um 18:57

    Das ist klasse! Da habe ich direkt Lust auch alle zu lesen. Ich warte aber erstmal eure Meinung ab. Allerdings Jo Nesbo muss einfach gut werden!!!

  • Antworten Stephie 13. Mai 2016 um 19:32

    Das Projekt klingt wirklich toll! Ich bin schon ganz gespannt auf eure Erfahrungen und Berichte! :) Die Neuerzählungen, die bereits erschienen sind, stehen sowieso auf meiner Wunschliste, also werde ich sicherlich ein paar mal bei eurer Aktion reinstolpern ;)

    Ganz liebe Grüße,
    Stephie

  • Antworten booksnstories 13. Mai 2016 um 20:23

    Da ist der Beitrag! Großes habt ihr da vor. Aber zwei Jahre – eine lange Zeit. Und am Ende verfliegen sie dann doch wieder. Am meisten freue ich mich auf Macbeth, das Stück ist eines meiner Lieblinge.
    Ich würde mich über einen Beitrag zu Verfilmungen und eure Meinung dazu freuen (der neuste Macbeth-Film mit dem Fassy ist leider total bei mir durchgefallen…) Oder ein paar tolle Tipps zu Sekundärliteratur, Sachbücher, etc.

    Ich werde die Aktion auf jeden Fall weiter interessiert verfolgen.
    Toll, euer Vorhaben!

    Liebe Grüße
    Christina

  • Antworten Nanni 14. Mai 2016 um 05:39

    Hallo,
    tolle Aktion. Ich freue mich schon auf eure Beiträge und bin gespannt darauf, welche Aktionen ihr euch überlegt habt.
    Liebe Grüße
    Nanni

  • Antworten Marina 15. Mai 2016 um 12:38

    OMG! Warum entdecke ich das denn erst jetzt? Das klingt wie ein gar großartiges Projekt, auch wenn ich jetzt nicht das größte Shakespeare-Fangirl der Welt bin. Insbesondere auf Margaret Atwood und Gillian Flynn bin ich sehr gespannt.
    Eure Aktionsseite wird direkt in meine Bookmarks aufgenommen.

    • Antworten Mareike 16. Mai 2016 um 16:55

      Ach, das war doch gar nicht so spät! Wir haben ja noch gar nicht richtig angefangen :)

  • Antworten susa 16. Mai 2016 um 18:06

    gerade „Der weite Raum der Zeit“ zugeklappt; Shakespeare funktioniert in jedem Jahrhundert. Was ein großartiges Projekt mit tollen Schriftstellern, ich werde ALLE lesen ! Die Wintermärchen Coverversion war schon mal großartig.
    lg,
    Susa

    • Antworten Maike 24. Mai 2016 um 19:41

      Ich lese das Buch gerade und bin nach knapp der Hälfte auch sehr begeistert!
      LG, Maike

  • Antworten Philipp Elph 9. Juni 2016 um 22:11

    Jo Nesbø erzählt „Macbeth“, das interessiert mich als Nesbø-Fan, der sich an diverse Macbeth-Inszenierungen erinnert, das Drama in der Schulzeit gelesen und an einem Bühnenbild bei der Schulaufführung des Stücks mitgewirkt hat.

  • Antworten Hermia 17. November 2016 um 00:48

    Ich bin erst jetzt über ein bisschen googeln zu eurem Beitrag gestoßen – nachdem ich mir vor ein paar Tagen in der Buchhandlung auf die Neuinterpretation von Anne Tyler gestoßen bin und dabei feststellen musste, das dies nicht nur ein einzelnes Werk ist. ;)

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: